Möbel

Skandinavischer Garten: So gestaltest du deinen Garten gegen Fernweh

  1. Home
  2. â€ș
  3. Möbel
  4. â€ș
  5. Skandinavischer Garten: So gestaltest du deinen Garten gegen Fernweh

Scandinavian Living ist nicht nur der Trend fĂŒr den Innenraum, sondern mittlerweile auch draußen. Durch die traditionelle Naturverbundenheit der Skandinavier sind ihre GĂ€rten besonders nachhaltig und entspannt gestaltet. Da lohnt es sich abzuschauen: Wir verraten dir, wie du deinen eigenen Garten im skandinavischen Stil umsetzt. Das hilft gleichzeitig auch gegen das Fernweh – so fĂŒhlst du dich direkt wie im Skandinavien-Urlaub.

Was macht einen skandinavischen Garten aus?

Minimalismus

Ein skandinavischer Garten folgt dem schwedischen Motto Lagom („genau richtig“) oder auch „weniger ist mehr“. Aufgrund der kurzen Gartensaison im (hohen) Norden, ist er minimalistisch gehalten. Auf die kurzen, hellen Sommer folgen lange, dunkle Winter und so muss die Outdoor-Sitzecke je nach Jahreszeit und Saison wandelbar und eventuell auch mobil sein. Außerdem legt man in Skandinavien Wert auf NatĂŒrlichkeit und Nachhaltigkeit – je unaufgeregter der Garten, desto unkomplizierter fĂŒr dich umso besser fĂŒr die Umwelt.

Ein skandinavischer Garten weckt das GefĂŒhl von Ferien in Schweden und DĂ€nemark.

NatĂŒrlichkeit

Was ist genauer mit NatĂŒrlichkeit gemeint? Ein nordischer Garten ist funktional, praktisch und grĂ¶ĂŸtenteils naturbelassen, ohne direkt erkennbare, bebaute Struktur. Worauf es ankommt, sind Stimmung und AtmosphĂ€re, um die Gartensaison voll auszukosten. Diese schafft man jedoch nicht mit gezieltem Landschaftsbau, sondern durch kleine Accessoires und Elemente.

Deshalb verstehen Skandinavier ihren Garten nicht als perfekt angelegte Parkanlage mit penibel gestutzten Blumen und ein akkurat getrimmten Rasen. Was macht schon ein wenig Moos und Unkraut hier und da? Folge dem Prinzip: Möglichst wenig Aufwand fĂŒr einen möglichst hohen Nutzen. Wie das geht, erfĂ€hrst du unter Landschafts- und Pflanzengestaltung.

Materialien, Farben und Formen

Wie so oft kennzeichnend fĂŒr den skandinavischen Stil, sind es auch beim Garten die drei Kriterien Material, Farbe und Form. In diesen spiegeln sich die Aspekte Minimalismus und NatĂŒrlichkeit wider. Anstatt greller Farben kommen dezente und natĂŒrliche Töne zum Einsatz, die sich in ihr Umfeld einfĂŒgen. Gleiches gilt fĂŒr die Materialien. Hier werden bevorzugt Holz, Korbwaren und Metall in klaren und geradlinigen Formen verwendet. Wie das aussieht, erfĂ€hrst du unten bei den skandinavischen Deko-Elementen und den Gartenmöbeln.

Nordische Landschafts- und Pflanzengestaltung

BĂ€ume

Denkst du bei einem skandinavischen Garten auch sofort an eine Landidylle mit großen alten BĂ€umen, hoher Wiese und Gartenzaun? Wer sich einen Garten wie bei Michel aus Lönneberga wĂŒnscht, wĂ€hlt nordisch-rustikale BĂ€ume und StrĂ€ucher als Grundlage.

Hier eignen sich zum Beispiel:

Nutzpflanzen

Nutzpflanzen lasen sich besonders gut in Hochbeeten anpflanzen. Dazu eignen sich alte Holzkisten.

Um den eigenen Garten möglichst nachhaltig und natĂŒrlich zu gestalten, eignet sich ein Mix aus Zierpflanzen und Nutzpflanzen. WĂ€hrend Zierpflanzen rein optische Zwecke erfĂŒllen und deinen Garten im FrĂŒhling und Sommer schön bunt leuchten lassen, kannst du dich an Nutzpflanzen auch darĂŒber hinaus erfreuen: Da die Skandinavier gerne mit saisonalen und frischen Zutaten kochen, gehören vor allem KrĂ€uter, Obst- und GemĂŒsepflanzen zu den typisch skandinavischen Nutzpflanzen.

FĂŒr AnfĂ€nger eignen sich besonders KrĂ€uter, da diese pflegeleichter sind. Wer keinen großen Garten hat, kann diese zum Beispiel in einem Hochbeet unterbringen. Wenn du handwerklich besonders begabt bist, kannst du dir sogar ein Hochbeet im skandinavischen Stil zimmern. Übrigens ist Urban Gardening ein Trend, der sich besonders in skandinavischen GroßstĂ€dten durchgesetzt hat und den Anbau von Nutzplanzen trotz geringem Platz ermöglicht.

Nutzpflanzen fĂŒr einen skandinavischen Garten:

  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Dill
  • Thymian
  • Oregano
  • Basilikum
  • Minze
  • BeerenstrĂ€ucher (Johannisbeere, Stachelbeere, Brombeere, Himbeere, Holunder)

Zierpflanzen

Kombiniere verschiedene Zierpflanzen in lockeren Beeten fĂŒr einen skandinavischen Stil.

Ein skandinavischer Garten ist vor allem ungezwungen. Dies spiegelt sich auch in der Auswahl und Anordnung der Zierpflanzen wider. Bei der VielfÀltigkeit dieser sind dir keine Grenzen gesetzt. Verschiedene Farben und Formen können fröhlich miteinander kombiniert werden. Jedoch solltest du darauf achten kleinere Gruppen anzupflanzen. Gestalte lockere Beete, die sich nicht an strengen geometrischen Formen orientieren.

Ein weiterer Tipp der Skandinavier: Achte darauf, dass die Pflanzen robust und winterfest sind, so hast du lĂ€nger Freude an ihnen und musst weniger Aufwand in die Pflege stecken. ZĂ€une und Rankhilfen sorgen darĂŒber hinaus fĂŒr mehr NatĂŒrlichkeit. Besonders nachhaltig ist ein Samenmix fĂŒr Wildblumen. Hier fĂŒhlen sich Bienen und andere Insekten wohl.

Zierpflanzen fĂŒr einen skandinavischen Garten:

Skandinavische Gartendeko

Ein typisch skandinavischer Garten wird durch die Deko-Elemente abgerundet. Auch draußen kannst du mit diesen eine fröhliche Hygge-AtmosphĂ€re schaffen, ohne die NatĂŒrlichkeit des Gartens zu stören. Outdoor-Deko im Scandi-Style ist ein Mix aus elegant, rustikal und praktisch. Puristische Formen treffen auf natĂŒrliche Materialien, wie etwa bei Töpfen, Feuerschalen oder Laternen.

Pflanzen- und Blumentöpfe

Pflanzentöpfe aus natĂŒrlichem Korbgeflecht lassen sich gut zusammen arrangieren.

Mit Pflanzen- und Blumentöpfen lassen sich kleinere GĂ€rten und Balkone ideal gestalten, aber auch in grĂ¶ĂŸeren GĂ€rten sorgen sie fĂŒr gestalterische Vielfalt. Arrangiere mehrere Töpfe nebeneinander auf der Terrasse und das Hygge-GefĂŒhl kommt ganz automatisch.

Besonders natĂŒrlich wirken organisch geformte GefĂ€ĂŸe aus Holz und Beton sowie geflochtene Körbe aus Jute und Seegras. Alte Zinnwannen, (Stahlgieß-)Kannen oder Töpfe sorgen fĂŒr ein ungezwungenes Vintage-Ambiente im GrĂŒnen. Wer es modern und reduziert mag, verzichtet auf kleinteilige Arrangements und wĂ€hlt stattdessen große PflanzkĂŒbel als Eye-Catcher. Diese passen besonders gut zu den Loungemöbeln im skandinavischen Stil.

Wer ein Faible fĂŒr saisonale Pflanzen und BlĂŒten hat, sollte diese in Töpfe und nicht in Beete setzen, um sich Aufwand zu sparen. Generell gilt: Nicht ĂŒbertreiben und Blumentöpfe eher sparsam einsetzen. Bunte Porzellanvasen sind tabu!

Beleuchtung

Festliche AnlĂ€sse lassen sich mit gemĂŒtlicher Beleuchtung einfach nach draußen verlagern.

Da Skandinavier die Gartensaison zelebrieren und bis in die Abendstunden auskosten, ist die Beleuchtung ein entscheidendes Element in der Gartengestaltung: Laternen, Lichterketten, Fackeln und Kerzen sorgen fĂŒr behagliche Stimmung, wenn es zu dĂ€mmern beginnt.

So lassen sich sogar festliche AnlĂ€sse nach draußen verlegen. Ein Beispiel dafĂŒr ist das schwedische Midsommar-Fest, das traditionell im heimischen Garten mit Familie und Freunden veranstaltet wird. Der Gartentisch wird mit Kerzen und im Schein der Lichterkette schnell zur festlichen Tafel.

Bei Lichtelementen eignen sich ebenfalls natĂŒrliche Materialien und reduzierte Farbtöne, wie zum Beispiel eine geflochtene Laterne. Wenn grĂ¶ĂŸere BĂ€ume im Garten stehen, können Laternen und Lichterketten hineingehĂ€ngt werden. Praktisch sind außerdem batteriebetriebene Lichterketten, da sie sich flexibel einsetzen lassen. WĂ€hle einfache Block- und Stumpenkerzen mit besonders langer Brenndauer fĂŒr die Tischdeko und die Laternen.

Feuerstellen

FĂŒr noch mehr Licht und WĂ€rme im Garten sorgen offene Feuerstellen. Ob Gartenkamin oder Feuerschale – wenn man sich in Decken eingewickelt am Abend um das Feuer versammelt und Holz in die Glut wirft, ist das Hygge-Feeling im Garten komplett. Traditionell nordisch sind ĂŒbrigens sogenannte Schwedenfeuer. Dabei handelt es sich um senkrecht stehende, in der Mitte eingeschnittenen BaumstĂ€mme, die zum Brennen gebracht werden.

VogelhÀuser und Insektenhotels

Kleine SchwedenhÀuser erfreuen nicht nur die Vögel, sondern erinnern auch an Urlaub.

In puncto NatĂŒrlichkeit zĂ€hlt nicht nur die Pflanzen-, sondern auch die Tierwelt. Hier lĂ€sst der Garten einige Gestaltungsmittel zu, die schon bald viele nĂŒtzliche Bewohner anziehen. Typisch skandinavisch ist nĂ€mlich ein ausgeprĂ€gtes Umweltbewusstsein und eine starke Verbundenheit zur Natur. Grund genug, die Gartengestaltung nicht nur an die eigenen BedĂŒrfnisse anzupassen.

VögelhĂ€user, die den kleinen roten SchwedenhĂ€usern nachempfunden sind, sorgen sofort fĂŒr Scandi-Flair im Garten. Oder wie wĂ€re es mit einem Nistkasten oder Insektenhotel? Diese sind grĂ¶ĂŸtenteils aus einfachem Holz gefertigt und komplettieren so das natĂŒrliche Gesamtbild des skandinavischen Gartens.

Insektenhotels bieten zusĂ€tzliche Unterschlupf-, Nist- und Überwinterungshilfen fĂŒr Insekten. Wer kreativ ist, kann diese auch ganz einfach selbst bauen.

Terrassengestaltung: Gartenmöbel im skandinavischen Stil

Skandinavische Gartenmöbel: Holz trifft auf Metall

Den krönenden Abschluss eines skandinavischen Gartens stellt die passende Terrasse dar, von der aus du ins GrĂŒne blicken kannst. Hier dĂŒrfen die richtigen Gartenmöbel im Scandi-Style nicht fehlen. Typischerweise sind diese aus Holz oder Metall in weiß, schwarz oder Naturoptik. Auch Elemente wie Korbwaren und Textilien fließen ein.

Besonders elegant wirken Loungemöbel. Achte hier jedoch darauf, dass diese nicht zu massiv und klobig wirken, sondern sich in das natĂŒrliche Bild des Garten einfĂŒgen. FĂŒr den Sommer eignen sich passende Sonnenschirme in dezenten und natĂŒrlichen Farbtönen.

Mache es dir mit Kissen und Decken im skandinavischen Stil gemĂŒtlich und decke deinen Gartentisch zum Essen oder fĂŒr Besuch mit einer leichten Leinentischdecke. Noch hyggeliger wird es mit einem großen Outdoor-Teppich, den du unter deine Terrassenmöbel legen kannst.

Urlaub im Garten: Skandinavische GartenhĂ€user und Außensaunen

Der Traum vom Schwedenhaus im eigenen Garten

Du möchtest dir echtes Urlaubsfeeling in den Garten holen und trĂ€umst von deinem eigenen kleinen Schwedenhaus, einer Stuga? Es gibt eine große Auswahl an HolzhĂ€uschen in den typischen Farben Falunrot, Grau und Blau. Wer Optik und Funktion ganz im skandinavisch Sinn vereinen möchte, wĂ€hlt zum Beispiel einen kleinen GerĂ€teschuppen im nordischen Stil. Besonders gemĂŒtlich ist ein skandinavisches Gartenhaus mit eigener Veranda, in dem man sich sofort wie im Kurzurlaub fĂŒhlt.

Oder wie wĂ€re es mit einer finnischen Sauna? In Finnland gönnt man sich nĂ€mlich auch gerne ein paar AufgĂŒsse in der Außensauna im eigenen Garten. Dieses private Wellnessprogramm bedeutet zwar zunĂ€chst eine Investition, aber kleinere Fasssaunen gibt es schon zu etwas niedrigeren Preisen.

Pflanzen und Gartenmöbel bei OBI