Skandinavische Gartenhäuser – Das kleine Schwedenhaus im eigenen Garten

  1. Home
  2. ›
  3. Möbel
  4. ›
  5. Skandinavische Gartenhäuser – Das kleine Schwedenhaus im eigenen Garten

Das kleine skandinavische Gartenhaus ist die Miniatur eines typisch nordischen Landhauses. Vom kleinen Geräteschuppen, der in die Ecke der Gartenfläche integriert wird, bis hin zum großen, voll eingerichteten Häuschen mit Veranda ist alles möglich. So unterschiedlich wie die Ansprüche an die Gartenhäuschen im nordischen Stil, sind auch die Optionen.

Die Merkmale des skandinavischen Gartenhauses

Aber woran erkennt man ein skandinavisches Gartenhaus? Vor allem Farbgebung und Form entsprechen der des typischen „Schwedenhauses“. So werden häufig die Farben Falunrot, Grau und Blau aufgegriffen, um dem Geräteschuppen oder der Gartenhütte ein nordisches Flair zu verleihen. Das Material der Wahl ist dabei meist Holz. Möglich sind aber auch Metall oder Kunststoff.

Skandinavisches Eckhaus: Die beste Lösung für kleine Gärten

Skandinavisches Eckhaus Holzpavillion
Auch mit Hilfe eines Eckpavillions lässt sich eine Sitzecke gut integrieren. ©amazon.de

Besitzer kleiner Gärten suchen eventuell nach einer Lösung, wie sie ein Gartenhaus integrieren können, ohne zu viel Fläche zu verlieren. Viele entscheiden sich dabei für ein Eckhaus.

Dieses fügt sich, wie der Name schon vermuten lässt, in die Ecke des Gartens ein. Mehreckige Varianten sind außerdem ein interessanter optischer Akzent im Garten.

Nachteilig ist hierbei oft die zur Verfügung stehende Nutzfläche im Inneren des Gartenhauses. Solche Varianten werden daher gerne als Geräteschuppen eingesetzt. Daneben werden mehreckige Häuser auch hin und wieder durch die mittige Platzierung einer kleinen Essecke zu einer Art Wintergartenersatz.

Gartenhaus mit Veranda – Sitzecke inklusive

Sogar mit Veranda oder Terrasse sind Gartenhäuser erhältlich. Besonders zum kleinen roten Schwedenhaus im Garten passt das wunderbar. Wird die Hütte als Wohnfläche verwendet, können hier Gartenmöbel für einen besonderen Abschluss sorgen. Sogar kleine Gästehäuser sind so schon entstanden. Stilvoll ist hier auch, in Anlehnung an das skandinavische Landhaus, einen Schlafboden unter dem Dach einzurichten.

Einige Holzhäuser, die im Handel erhältlich sind, verfügen bereits über einen abgetrennten Terrassenbereich. Häufig ist dieser sogar überdacht. So kann mit Hilfe von Gartenmöbeln ganz einfach eine wettergeschützte Sitzecke eingerichtet werden. Soll es besonders skandinavisch werden, bietet sich ein Modell mit eingezäunter Veranda an. Ein weißer Gartenzaun vor einem schwedenroten Haus wirkt idyllisch und sorgt dafür, dass du dich wie im Schwedenurlaub fühlst.

Gartenhaus im Schwedenstil — Welches Material?

Skandinavische Gartenhäuser sind beliebt. Die gängigste Variante ist dabei Holz. Aber auch Kunststoff und Metall sind möglich. Was für welches Material spricht und welche Vor- und Nachteile du erwarten kannst, erfährst du im Folgenden.

Der Klassiker — Das skandinavische Gartenhaus aus Holz

Skandinavische Gartenhäuser Material
Holz ist das beliebteste Material für skandinavische Gartenhäuser.

Schwedische Holzhäuser sind für viele das Mittel der Wahl. Sie kommen der typisch skandinavischen Variante am nächsten. Der nordische Stil bevorzugt nämlich Naturmaterialien, zum Beispiel Holz oder Leinen, gegenüber Materialien wie Kunststoff oder Metall.

Ein Gartenhaus aus Holz eignet sich am besten, wenn du eine Nutzung als Wohnraum planst. Da es von Natur aus über wärmedämmende Eigenschaften verfügt, ist es wunderbar für Gästehäuser, Werkstätten oder eine Sitzecke geeignet.

Dazu kommt, dass Umbaumaßnahmen ganz einfach selbst durchgeführt werden können. Regalbretter, Dachverlängerungen und ähnliche Dinge kannst du, wenn du über handwerkliches Geschick verfügst, selbst anbringen. Hast du ein Gartenhaus aus Kunststoff oder Metall, ist das nicht so einfach möglich.

Nachteilig können der höhere Preis und der Pflegeaufwand sein. Gartenhäuser aus Holz sollten, um Schimmelbildung vorzubeugen trocken gehalten werden. Dazu kommt eine Behandlung mit Lasur, um gegen Wettereinflüsse wie UV-Strahlung zu schützen. Ein so gepflegtes Gartenhaus hält dafür allerdings genauso lange wie andere Varianten.

Leicht und günstig— Skandinavische Gerätehäuser aus Kunststoff

Die Alternative aus Kunststoff ist allerdings pflegeleichter und vor allem für Geräteschuppen beliebt. Sie ist deutlich weniger wartungsintensiv, da Kunststoff nicht nachgestrichen oder mit Lasur behandelt werden muss und sich einfach mit Wasser säubern lässt.

Generell sind Aspekte wie beispielsweise Feuchtigkeit nichts, das dem Gartenhaus schadet. Außerdem sind sie günstiger als Gartenhäuser aus Holz. Allerdings ist Kunststoff weniger langlebig als Holz und Metall. Ist das Gartenhaus der Sonne ausgesetzt und einige Jahre in Gebrauch, wird das Material schnell unansehnlich und spröde.

Entscheidest du dich für ein Gartenhaus aus Kunststoff, solltest du allerdings auf die Windfestigkeit achten. Mit seiner Leichtigkeit, die für den Auf- und Umbau sowie den Weiterverkauf von Vorteil sein kann, geht die Gefahr einher, dass es bei Stürmen umkippen kann. Generell ist die Festigkeit nicht so hoch wie bei Varianten aus Holz oder Metall. Daher bietet sich das Gartenhaus aus Metall eher als Geräteschuppen an. Besonders Schränke zur Aufbewahrung von Gartenwerkzeug sollten dabei im Boden verankert werden.

Pflegeleicht und wetterfest — Skandinavische Geräteschuppen aus Metall

Skandinavischer Geräteschuppen aus Metall
Skandinavische Gartenhäuser aus Metall werden meist zur Aufbewahrung verwendet. ©amazon.de

Metall wird seltener gewählt, da es untypisch für den skandinavischen Stil ist. Erhältlich ist aber auch diese Variante in den klassisch schwedischen Farben. Geschätzt wird es vor allem für seine Langlebigkeit. Außerdem ist es formstabil und pflegeleicht. Dabei besteht es in der Regel aus Aluminium, feuerverzinktem Stahl oder Blech.

Modelle aus pulverbeschichtetem Aluminium und feuerverzinktem Stahl sind feuerfest. Die Sturzgefahr durch Wind und das Ausbleichen durch UV-Strahlung, wie sie bei einem Gartenhaus aus Kunststoff zu finden sind, sind hier eher nicht gegeben.

Nachteilig sind die fehlende Wärmeisolierung und Atmungsaktivität, wie man sie bei Holz findet. Du solltest dir auch überlegen, wie du dein Gartenhaus aus Metall belüften möchtest. Temperaturänderungen, kombiniert mit feuchter Luft, führen schnell zu Kondensation. Diese Feuchtigkeit kann Dingen, die in einem Metallgartenhaus aufbewahrt werden, schaden.

Ein weiterer Aspekt, der bei Metall zu beachten ist, ist die Bildung von Rost. Sie ist vor allem an beschädigten Stellen zu finden, wie sie durch den Gebrauch als Geräteschuppen hin und wieder entstehen können. Dem kann mit einer entsprechenden Behandlung vorgebeugt werden.

Da es oft von der klassischen Form skandinavischer Häuser abweicht, bietet es sich vor allem für modernere Interpretationen des skandinavischen Stils an. Damit ist vor allem gemeint, dass es meist statt eines Satteldaches ein Pultdach aufweist.

Kennzeichen verschiedener Materialien fĂĽr dein skandinavisches Gartenhaus

  • Holz
    • natĂĽrlicher Look
    • passt am besten zum Skandi-Stil
    • wärmedämmende Eigenschaften
    • einfacher Umbau möglich
    • eignet sich am besten fĂĽr einen Wohn-/ Hobbybereich
    • bei richtiger Pflege sehr lange haltbar
    • je nach Herkunft die umweltfreundlichste Variante
  • Kunststoff
    • pflegeleicht
    • wetterfest
    • gut zu reinigen
    • meist einfach aufzubauen
    • leicht
  • Metall:
    • pflegeleicht
    • wetterbeständig
    • langlebig
    • formstabil
    • je nach Modell feuerfest

Gartenhaus in Schwedenrot

Besonders verbreitet ist das schwedische Gartenhaus in Rot. Seinen Ursprung hat die Farbe in Falun in Mittelschweden. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts war dort eine Kupfermine in Betrieb, aus deren Abbauprodukten das berühmte Schwedenrot hergestellt wurde. Beliebt war dies, da es an die Backsteinhäuser Mitteleuropas erinnerte, die sich die meisten Menschen vor allem in ländlichen Regionen nicht leisten konnten.

Holzhütten in Schwedenrot werden besonders gerne mit weißen Elementen kombiniert. Weiße Fensterrahmen, Türen und Dachelemente bilden einen Kontrast zum kräftigen Rot und lassen es freundlich und einladend wirken.

Dein Gartenhaus schwedenrot streichen: Tolle Ideen fĂĽr deinen Garten

Wenn dein Wunschmodell nicht schon beim Kauf in Rot gestrichen ist, kannst du das bei einem Holzhaus ganz einfach ändern. Mit Hilfe von Holzfarbe in Schwedenrot verwandelst du ein naturbelassenes Gartenhaus in einen skandinavischen Traum.

Die zu streichende Oberfläche sollte trocken und staubfrei sein. Ist noch ein alter Anstrich vorhanden, zum Beispiel bei einem Gartenhaus, das schon einige Jahre in Gebrauch ist, verwendest du Schmirgelpapier, um Reste zu entfernen und die Oberfläche aufzurauen. Dabei solltest du unbedingt eine Atemmaske tragen, um deine Lungen vor dem Holzstaub zu schützen, der dabei freigegeben wird.

Im Anschluss grundierst du die Oberfläche. So hält die Farbe besser und das Holz wird geschützt. Rote Flächen solltest du zweimal streichen, um wirklich ein sattes Farbergebnis zu erhalten. Schwedische Holzfarbe eignet sich für ein authentisches Ergebnis natürlich besonders gut. Wenn du mehr dazu wissen möchtest, wie du deinem Gartenhaus einen Anstrich im Skandi-Look verpasst, haben wir dort auch eine Anleitung für dich.

Das Schwedenhaus in Grau

Neben dem weithin bekannten roten Schwedenhäuschen existiert auch die graue Variante. Wenn du es etwas weniger auffällig magst, könnte sie die richtige Wahl für dich sein. Entscheidest du dich dafür, Tür- und Fensterrahmen in Weiß zu streichen, kommt auch hier eine gemütliche Atmosphäre auf.

Außerdem geht diese Variante in Richtung des sogenannten „Shabby Chic“ Looks. Dieser lebt von matten Farben und gemütliche Nostalgie. Dazu passen eine Vintage-Einrichtung und Pflanzenbewuchs besonders gut.

Das Schwedenhaus in Blau

Die dritte bekannte Farbvariante ist das sogenannte Schwedenblau. Hier sind sowohl hellere als auch dunklere Farbtöne zu finden. Schwedenhäuser in Blau erinnern schnell an Orte wie den berühmten Nyhavn in Kopenhagen, der seiner Vielzahl bunter Häuser wegen eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der dänischen Hauptstadt ist.

Gartenhaus skandinavisch einrichten

Gartenhaus skandinavisch einrichten
Eine minimalistische, aber stilvolle Einrichtung ist perfekt fĂĽr ein skandinavisches Gartenhaus.

Auch ein kleines Schwedenhaus im Garten kann eingerichtet werden. Die Möglichkeiten dabei sind vielfältig. Vielleicht wünschst du dir einen Loungebereich oder ein Gästebett für den Sommer. Aber auch ein Hobbyraum, Kinderspielbereich oder Malatelier ist möglich.

Hier eignen sich Holzhäuser besonders gut. Mit einem typisch skandinavischen Schlafboden unter dem Dach wird das Holzhaus schnell zum ländlich-romantischen Gästebereich. Besonders Kinder sind häufig begeistert von einem solchen Schlafboden. Außerdem wird der begrenzte Raum der Hütte so besonders effizient genutzt.

Auch eine doppelte Nutzung als Stauraum und Wohnbereich kann in Erwägung gezogen werden. Dazu wird beispielsweise ein Raumtrenner verwendet. Manche Modelle sind bereits so geplant, dass sie in zwei Bereiche unterteilt werden können.

Möchtest du dein Schwedenhäuschen als Wohnfläche nutzen, bietet sich eine passende skandinavische Inneneinrichtung an. Welche Möbel du verwendest, hängt natürlich von deinen Ansprüchen ab. Generell eignet sich Einrichtung und Dekoration im Scandi-Style durch ihren Fokus auf Funktionalität und Wohnlichkeit aber besonders gut für kleine Räume.

Miniaturhäuser: Vom skandinavischen Briefkasten bis zum Vogelhaus

Neben einem skandinavischen Gartenhaus kannst du natürlich auch Miniaturen bekommen, die zum Beispiel gerne als Briefkasten oder Vogelhaus genutzt werden. Besonders skandinavische Vogelhäuser sind beliebt. Ob in Schwedenrot, Grün oder fröhlichem Gelb, ein kleines skandinavisches Vogelhaus ist eine tolle Ergänzung für den Garten. Sogar Hundehütten und andere Tierställe im skandinavischen Stil gibt es.

Skandinavische Gartenhäuser online kaufen

Der Onlinekauf eines Gartenhauses bietet einige Vorteile. Da es sich bei Bausätzen meist um große, schwere Pakete handelt, ist die Lieferung oft stressfreier als der eigens organisierte Transport. Kann man die Montage gleich mitbuchen, sinkt der Arbeitsaufwand weiter. Allerdings muss man dabei eventuell anfallende Zusatzkosten beachten. Wenn du Zeit und Lust hast, kann es sich durchaus lohnen, das neue Gartenhaus selbst aufzustellen.

Wenn du nicht weiĂźt, wo du am besten mit der Suche nach einem Gartenhaus im Scandi-Style beginnen sollst, findest du in unserem Shopvergleich, wie unter jedem Artikel, eine Auswahl der Shops, denen wir vertrauen. Dort haben wir auch die wichtigsten Informationen, wie zum Beispiel Auswahl, Preisklasse und Versandkosten, fĂĽr dich zusammengefasst.

Skandinavische Gartenhäuser bei OBI