Göteborg: Urlaub in der zweitgrĂ¶ĂŸten Stadt Schwedens

  1. Home
  2. â€ș
  3. Reisen
  4. â€ș
  5. Göteborg: Urlaub in der zweitgrĂ¶ĂŸten Stadt Schwedens

Die moderne Hafenmetropole Göteborg (schwedisch ausgesprochen etwa: „Jöteborje“) vereint maritimes und natĂŒrliches Flair mit einer florierenden Kunst-, Kultur- und Gastronomieszene. Sie wurde 1621 durch den damaligen König an der schwedischen WestkĂŒste an der MĂŒndung des Flusses Göta Ă€lv gegrĂŒndet. Zeit, die schöne Stadt aus dem Schatten Stockholms zu holen. Hier findest du den Travel Guide fĂŒr Göteborg mit allen wichtigen Infos.

Göteborg
Göteborg
Großstadt in Schweden

Göteborg ist, gemessen an der Einwohnerzahl, die zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt Schwedens sowie die Residenzstadt der Provinz VĂ€stra Götalands lĂ€n. Das Stadtgebiet teilt sich in die drei historischen Provinzen VĂ€stergötland, BohuslĂ€n und Halland an der WestkĂŒste Schwedens auf. Außerdem ist Göteborg als UniversitĂ€ts- und Hafenstadt bekannt.

Einwohner:572.800
FlĂ€che:215,13 kmÂČ

SehenswĂŒrdigkeiten & AktivitĂ€ten

Eine Reise nach Göteborg lohnt sich fĂŒr alle Fans von Kunst, Kultur, gutem Essen und maritimem Flair. Wem Stockholm bereits gefallen hat, der wird sich auch in der etwas kleineren und ruhigeren Stadt wohlfĂŒhlen, die der Natur sehr verbunden ist, aber gleichzeitig genug spannende Attraktionen bietet.

Götbeborger Hafen

Der Hafen von Göteborg

Im grĂ¶ĂŸten Hafen Schwedens wird die maritime Historie Göteborgs am deutlichsten. Vor allem im 18. Jahrhundert war die Stadt durch Fischerei und den Hafen geprĂ€gt. Von hier aus wurden Waren aus Eisen und Holz verschifft. Im 20. Jahrhundert wurde er zum grĂ¶ĂŸten Exporthafen Nordeuropas.

Der rot-weiße Turm dort wird auch der „Lippenstift“ genannt und bietet eine gute Aussicht ĂŒber die Stadt. Bei schönem Wetter kannst du einfach an den Anliegern entlang schlendern und die Schiffe und Boote beobachten, es lohnt sich jedoch auch die im Hafen liegenden historischen Schiffe zu begehen und das Erlebnismuseum „Maritiman“ zu besuchen. Hier gibt es rund 15 Museumsschiffe zu besichtigen.

Göteborger SchÀrengarten

Der SchÀrengarten vor Göteborg

Der Stadt vorgelagert liegt der Göteborger SchĂ€rengarten (skĂ€rgĂ„rd), der viele kleine, felsige SchĂ€reninseln umfasst. Manche davon sind bewohnt. Genauer wird er in den sĂŒdlichen und in den nördlichen SchĂ€rengarten unterteilt. Jedoch ist nur der sĂŒdliche ein Stadtteil Göteborgs, wĂ€hrend der nördliche zu Öckerö gehört. Als Urlauber gelangt man am besten mit der FĂ€hre von Saltholmen (Endstation der Straßenbahn) auf die Inseln.

Besonders im Sommer lohnt es sich durch die gemĂŒtlichen Dörfer mit den kleinen falunroten HĂ€usern zu streifen oder vor Ort ein Restaurant zu besuchen. Wer möchte, kann sogar hier ĂŒbernachten. FĂŒr einen Tag Inselhopping bietet sich ĂŒbrigens ein Tagesticket an. Die FĂ€hren gehören zum öffentlichen Nahverkehr Göteborgs.

Liseberg

Der Freizeitpark Liseberg liegt nur 2 km von der Innenstadt entfernt.

Liseberg ist der grĂ¶ĂŸte VergnĂŒgungspark Nordeuropas, der sich mitten in der Stadt befindet und bereits 1923 eröffnet wurde. Hier findet man nicht nur verschiedene Achterbahnen, Wildwasserbahnen und Drop-Tower sondern auch Attraktionen fĂŒr die Kleinen.

Im Sommer findet die Konzertreihe „Live Liseberg“ statt, bei der unter anderem auch internationale Stars auftreten. Im Winter dagegen wird der Park zu einem wunderschönen Weihnachtsmarkt inklusive Eislaufbahn unter freiem Himmel.

Paddan-Bootstour

Mit dem Boot auf dem Kanal geht es vorbei an der Feskekörka (rechts), eine Markthalle fĂŒr Fisch.

NatĂŒrlich lĂ€sst sich Göteborg auch vom Wasser aus erkunden. Auf einer Tour mit einem der kleinen, offenen „Paddan“-Boote geht es durch die KanĂ€le und Grachten der Stadt, vorbei an BrĂŒcken und SehenswĂŒrdigkeiten. Die Schiffswege erinnern ein wenig an die Niederlande, welches daran liegt, dass im 17. Jahrhundert zahlreiche NiederlĂ€nder nach Göteborg einwanderten. Die Boote legen jede Stunde vom Kungsportsplatsen ab und fahren rund 50 Minuten durch das Stadtzentrum.

Stadtteil Haga

Fika im Le Petit Café in Haga

Haga ist besonders wegen seiner gemĂŒtlichen CafĂ©s (hier unbedingt eine Fika einlegen!) und Vintage-LĂ€den beliebt. Es zĂ€hlt als eines der Ă€ltesten Viertel Göteborgs, was bis heute an den Holz- und BacksteingebĂ€uden zu erkennen ist. Von dem HĂŒgel RisĂ„sberget aus hat man einen schönen Blick ĂŒber Haga und den Rest der Stadt. Hier befindet sich auch der Festungsturm Skansen Kronan.

Wenn du mehr möchtest, kannst du online auch gefĂŒhrte Touren buchen:

Parks und GĂ€rten

Das Palmenhaus im Botanischen Garten

Wer etwas Entspannung abseits des stĂ€dtischen Trubels sucht, wird in Göteborg fĂŒndig: Ob der Botaniska TrĂ€dgĂ„rd (Botanischer Garten), der zu den grĂ¶ĂŸten in ganz Europa zĂ€hlt, der Park TrĂ€dgĂ„rdsföreningen, einer Innenstadtoase aus dem 19. Jahrhundert, oder der Park Slottsskogen („Schlosswald“), in dem es Restaurants, einen Streichelzoo und SpielplĂ€tze gibt.

Sogar Elche und Seehunde kann man hier beobachten. Die großflĂ€chigen GrĂŒnanlagen der Stadt sind besonders fĂŒr Familien mit kleinen Kindern geeignet.

Sauna im Freihafen

Ein weiterer sehenswerter Ort in Göteborg ist die futuristische Sauna im Freihafen (Bastun i Frihamnen). Seit 2015 steht sie im alten Industriehafen, der aktuell zum 400. Geburtstag der Stadt in den JubilĂ€umspark verwandelt wird. Die Sauna besteht grĂ¶ĂŸtenteils aus recycelten Materialien. Der Eintritt zur Sauna und zum öffentlichen Schwimmbecken ist kostenlos.

Anreise nach Göteborg

Per FĂ€hre

Vom Kieler Hafen aus geht es mit der FÀhre direkt nach Göteborg.

Möchtest du mit dem Auto nach Schweden fahren, kannst du ab Kiel tĂ€glich mit der FĂ€hre direkt nach Göteborg ĂŒbersetzen. Die Route Kiel – Göteborg und zurĂŒck wird von der schwedischen Reederei Stena Line befahren. Diese bietet auch Kurzreisen nach Göteborg an, bei denen man sich ein Hotel aussuchen kann. Allerdings dauert die FĂ€hrfahrt rund 14 1/2 Stunden, weshalb es sich vor allem lohnt, wenn du von Göteborg aus noch weitere Ziele in Schweden anfĂ€hrst und eine lĂ€ngere Rundreise mit dem Auto planst.

Alternativ fĂ€hrst du hoch nach DĂ€nemark und von Frederikshavn aus mit der FĂ€hre nach Göteborg. Die Überfahrt Frederikshavn – Göteborg ist mit eine Dauer von 3 bis 4 Stunden wesentlich kĂŒrzer und daher auch mehrmals tĂ€glich möglich.

Per Flugzeug

Wenn du einen kĂŒrzeren Trip nach Göteborg geplant hast, bietet es sich an zu fliegen. Denn Göteborg hat einen eigenen Flughafen. DirektflĂŒge nach Göteborg werden vom Flughafen DĂŒsseldorf (am schnellsten mit Eurowings) sowie von Frankfurt und Berlin angeboten.

Von anderen deutschen StÀdten aus ist ein Flug mit Zwischenlandung möglich oder bis zum Flughafen Stockholm. Ab Juni 2021 fliegt auch brussels airlines nach Göteborg.

eurowings Logo

Wetter in Göteborg

Das Klima in Göteborg ist verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig mild, da es im SĂŒden Schwedens liegt. Die beste Reisezeit ist allerdings im Sommer, zwischen Juni und September. Hier herrschen im Durchschnitt angenehme Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad – perfekt fĂŒr eine StĂ€dtetour. Allerdings kann es zwischendurch auch mal regnen. Der kĂ€lteste Monat ist der Januar.

Kreuzfahrten und Kanalreisen

Kanalreise mit der M/S Juno: Stockholm – Göteborg

Unterwegs auf dem Göta Kanal

Allen Schwedenfans empfehlen wir eine Kanalreise mit der M/S Juno auf dem Göta Kanal. Die 4-tĂ€gige Kreuzfahrt fĂŒhrt von Stockholm nach Göteborg oder wahlweise umgekehrt. Das Besondere: Die 1874 erbaute M/S Juno ist das weltĂ€lteste Schiff mit Übernachtungsmöglichkeiten und steht unter Denkmalschutz. Dementsprechend haben die 29 Kabinen ihren ganz eigenen Charme.

An Bord gibt es Vollpension sowie einen Schiffsguide. Passiert werden verschiedene SehenswĂŒrdigkeiten und Naturschauspiele, darunter die Wikingerstadt Birka und die Festung von Karlsborg.

Weitere Kreuzfahrten ĂŒber Göteborg

Noch mehr Tipps im Göteborg ReisefĂŒhrer

Lust auf einen Trip nach Göteborg bekommen? Noch mehr Tipps und Wissenswertes rund um die schwedische Metropole findest du im ReisefĂŒhrer inklusive großem Stadtplan.

Er liefert auch Informationen zum öffentlichen Nahverkehr sowie zu Restaurants, CafĂ©s und weiteren kulinarischen Hotspots. Denn Göteborg ist nicht zuletzt fĂŒr seine hervorragende KĂŒche bekannt. Besonders beliebt ist ĂŒbrigens das Street Food. Dies wird dir an zahlreichen Foodtrucks oder in den großen Markthallen serviert.

Hotels in Göteborg bei HolidayCheck