Samsö: Urlaub auf der dänischen Insel im Kattegat

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Samsö: Urlaub auf der dänischen Insel im Kattegat

Die dänische Insel Samsö (auf Dänisch Samsø) zwischen der Küste Jütlands, der Halbinsel Røsnæs und Fünen bietet nicht nur zahlreiche Sonnenstunden, sondern eine rundum entspannte und naturnahe Ferienidylle. Wer eine Auszeit vom hektischen Alltag sucht oder einen Urlaub mit der Familie plant, sollte am besten in der Nebensaison nach Samsö reisen.

Warum Urlaub auf Samsö machen?

Aktivitäten

Der Leuchtturm Vesborg Fyr auf Samsö

Die idyllische Insel bietet alles für Fans von Natur und Bewegung. Ob ein Fahrradurlaub oder ein abenteuerreicher Familienurlaub – der rund 10 Kilometer lange Sandstrand lädt zu verschiedenen Aktivitäten ein. Urlauber auf Samsö fahren nicht nur gerne mit dem Rad oder gehen am Strand baden. Auch Angeln, Golfen, Wandern, Surfen oder Segeln gehören zu den beliebtesten Unternehmungen auf der Insel. Für Kinder gibt es im Sommer verschiedene Angebote und Veranstaltungen.

Natur und Geschichte

Nordby mit seinen Fachwerkhäusern und dem Glockenturm

Samsö gilt als dänischer Ort mit den meisten Sonnenstunden und ist im Vergleich zu anderen Ferienorten des Landes sehr ländlich und landwirtschaftlich geprägt. Abgelegen vom Festland, aber trotzdem recht zentral in der Ostsee zwischen den Landesteilen Dänemarks, bietet Samsö nicht nur ruhige Natur, sondern auch eine spannende Kulturgeschichte. Erstmals besiedelt wurde die Insel in der Steinzeit. Die Wikinger nutzten sie später als Versammlungsort. Rund 125 Grabhügel aus verschiedenen Zeiten geben Aufschluss darüber. Mehr über die Kulturgeschichte kannst du im Samsö Museum erfahren.

Der idyllische Hauptort Nordby wurde 1990 Dänemarks zu besterhaltenem Dorf gewählt. Hier sind traditionelle Fackwerkbauernhäuser zu finden, die sich rund um einen Löschwasserteich aufreihen. Als Denkmal gilt der gelbe Glockenturm, der zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang läutet.

Wo liegt Samsö?

Samsö ist für seine zentrale Lage in der Ostsee bekannt, die bereits die Wikinger strategisch nutzten. Der Leuchtturm Vesborg am Steilufer liegt annähernd in der geografischen Mitte Dänemarks. Er ist offen für Besucher, die hier eine Aussicht auf die umliegenden Küsten genießen können.

Anreise: Nach Samsö per Fähre

Willkommen auf Samsö!

Der Weg nach Samsö führt mit der Fähre über das Kattegat in der Ostsee. Aufgrund ihrer Lage wird die Insel sogar von Osten und Westen, genauer von Seeland und von Jütland aus, angefahren.

Die Fähre der Samsølinjen benötigt von Kalundborg (Seeland) rund 1,5 Stunden bis auf die Insel und legt dort im Ort Balle an. Die zweite Fährverbindungen der Samsø Rederi verkehrt zwischen Hou (Jütland) und Sælvig auf Samsö. Die Ãœberfahrt ist mit einer Stunde etwas kürzer.

Unterkunft

Ob Hotel, Campingplatz, Ferienhaus, Strandhütte, Pension, Ferienwohnung oder Feriensiedlung – auf Samsö findest du fast jede Art von Unterkunft, ganz nach deinem Geschmack.

Samsö: Ferienhaus

In den 22 Dörfern auf der Insel gibt es zahlreiche Ferienhäuser – die beliebteste Form der Unterkunft auf der Insel. Im größten Ferienhausgebiet MÃ¥rup Østerstrand gibt es Wohnungen direkt am Meer und in MÃ¥rup Havn an der Westküste der Insel kann man sich ein Ferienhaus mit Meerblick mieten. Im historischen Nordby gibt es besondere Ferienhäuser, denn die alten dänischen Häuser wurden teilweise für Urlauber umgebaut. Besonders ruhig hat man es in einem Ferienhaus im etwas abgelegenen Ort Langør.

Wer mit Hund Urlaub macht, wird auch fündig: Viele Anbieter haben Ferienhäuser, in denen Haustiere erlaubt sind.

Samsö: Camping

Wer mittendrin in der Natur sein möchte, kann auf Samsö auch super campen. Besonders naturnahes Camping ist im Klitgård Camping möglich, denn der Platz liegt direkt am weitläufigen Sandstrand. Auch der kleine Campingplatz Ballen Strandcamping liegt direkt am Wasser und die meisten Stellplätze verfügen über einen Meerblick.

Sælvigbugtens Camping bietet neben Plätzen für Zelt, Wohnmobil und Co. auch Glamping an: In einem großen und gemütlichen Zelt mit Boxspringbetten übernachtet es sich besonders entspannt. Alle Campingplätze sind besonders für Familien mit Kindern ausgelegt.

Samsö: Wetter und Reisezeit

Samsö hat auch außerhalb der Hauptsaison seinen Reiz.

Ganz klar, die beliebteste Reisezeit für Samsö ist im Sommer, da hier das Wetter perfekt ist, um an den Strand zu gehen, zu baden und die Natur der Insel zu genießen. Im Winter haben auf Samsö einige Cafés und Restaurants geschlossen, aber Ruhe und Entspannung sind hier garantiert.

Es kann sogar sein, dass es hier im Winter auch mal schneit. Generell bietet es sich an, außerhalb der Hauptsaison nach Samsö zu fahren, wenn man die Natur der Insel ganz für sich alleine genießen möchte.

Ferienhäuser auf Samsö bei Atraveo