Varberg: Schwedens Surferparadies am Kattegat

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Varberg: Schwedens Surferparadies am Kattegat

Auf den ersten Blick scheint Varberg an Schwedens Westküste ein eher unscheinbarer Ort zu sein – doch der Schein trügt, denn die Küstenstadt ist einer der beliebtesten Surfzentren in ganz Nordeuropa. Mit gut 80 Kilometer Küste und fantastischen Bedingungen ist dies kein Wunder. Aber auch abseits der Strände und Buchten bietet Varberg sich als gemütlicher Urlaubsort an. Hier erfährst du alles, was du über den Kurort am Kattegat wissen musst.

Warum Urlaub in Varberg?

Die kleine Küstenstadt Varberg ist der perfekte Ort für einen Badeurlaub der etwas anderen Art. Hier versammeln sich nicht nur Badefans, sondern vor allem Surfer – denn die Stadt gilt als das Surferparadies Schwedens. Kein Wunder also, dass man hier kilometerlange Sandstrände findet, die beste Bedingungen für Touren auf und im Wasser bieten. Aber auch abseits des Wassers kann man hier seinen Traumurlaub verbringen – Naturreservate kann man ebenso besuchen wie die historische Festung, die sich über der Küstenpromenade erhebt. Und auch die Entspannung kommt im Kurort Varberg nicht zu kurz – in ganz besonderer Kulisse.

Varberg: Urlaub
Varberg ist nicht nur fĂĽr Windsurfer ein echtes Urlaubsparadies.

Wo liegt Varberg?

Varberg liegt an der schwedischen Westküste am Kattegat in der historischen Provinz Halland. Auf dem Weg von Malmö nach Göteborg fährt man an der Küstenstadt vorbei, Malmö liegt in etwa 200 Kilometer Fahrstrecke entfernt, Göteborg ungefähr 75 Kilometer. Etwa 70 Kilometer Fahrstrecke entfernt liegt Halmstad, Hallands größte Stadt.

Varberg: Wetter

Wer einen Bade- und Surfurlaub in Varberg plant, sollte in den Sommermonaten anreisen. Die beste Reisezeit für Varberg ist von Juni bis September, da in diesem Zeitraum die Temperaturen warm sind und es viele Sonnenstunden, sowie genug Wind fürs Surfen gibt. Der wärmste Monat ist der Juli, wenn die Temperatur durchschnittlich bei 20° Celsius liegt. Auch die Wassertemperatur kann im Hochsommer bis zu 21° Celsius erreichen. Generell hat Varberg aber ein für Schweden eher milderes Klima, denn auch die Winter sind mit durchschnittlich 2° Celsius im Januar nicht allzu kalt.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Varberg

Strände in Varberg

Varberg hat insgesamt 80 Kilometer Küste – also genug Platz für Sonne, Strand und Meer. Beliebt ist vor allem die Strandpromenade, die über 100 Jahre alt ist, und sich auf fünf Kilometern erstreckt. Hier kann man wunderbar Flanieren oder Radfahren, und kommt an vielen Hotspots des Kurortes vorbei, inklusive einigen Nacktbadestränden.

Am beliebtesten sind aber die Strände im Süden der Stadt, insbesondere der Sandstrand von Apelviken. Die „Apfelbucht“ ist sehr weitläufig und eher flach, was sie nicht nur familienfreundlich macht, sondern auch zu einem echten Paradies und Hotspot für Surfer aller Art – besonders Windsurfer kommen gerne nach Apelviken, denn die Bucht gilt als eines der besten Windsurfing-Gebiete in Nordeuropa.

Ein anderer beliebter Strand ist der Björkängs Havbad, der etwas weiter südlich liegt, aber ebenfalls einen fantastischen Sandstrand bietet. Auch das Vogelschutzgebiet Getterön ist einen Besuch wert, denn im Besucherzentrum kann man einiges über die lokale Flora und Fauna erfahren.

Varberg: Strände
Der Sandstrand von Apelviken ist vor allem bei Windsurfern sehr beliebt.

Festung Varberg & Hallands Museum fĂĽr Kulturgeschichte

Wer an Kultur und Geschichte der Region interessiert ist, sollte in Varbergs Festung vorbeischauen. Hier, direkt an der Strandpromenade, liegt Hallands Museum für Kulturgeschichte in der im 13. Jahrhundert erbauten Anlage, die von den Dänen als Verteidigungsanlage genutzt wurde und ab Mitte des 17. Jahrhundert bis 1931 als Gefängnis diente. Heutzutage findet man in der Festung einige interessante Ausstellungen zur geschichtlichen Entwicklung der Region. Das bekannteste Ausstellungsstück ist wohl der Bokstensmannen, eine Moorleiche aus dem 14. Jahrhundert.

Kaltbadehaus Varberg

Varberg ist nicht nur Küstenstadt, sondern auch Kurort. So gibt es hier seit jeher einige Kuranlagen – die bekannteste ist wohl das historische Kaltbadehaus, welches auf einem Steg direkt über dem Meer liegt. Schon im Jahr 1820 stand dort ein Kaltbadehaus, welches aber nur ein einfaches Schwimmbecken war. Die zwei folgenden Badehäuser wurden durch Stürme zerstört und 1903 durch die heutige Anlage im orientalischen Stil ersetzt.

Neben Schwimmbecken findet man in dem wie ein Märchenpalast erscheinenden Gebäude auch Saunen mit großen Fenstern, sodass man beim entspannten Schwitzen einen fantastischen Meerblick genießen kann. Aufgeteilt ist das Badehaus, das ganzjährig geöffnet hat, in zwei Bereiche – einen für Frauen und einen für Männer. Und wie in Schweden üblich, findet auch hier das Saunieren ohne Kleidung statt.

Varberg: Kaltbadehaus
In Varbergs Kaltbadehaus kann man Saunagänge mit Meerblick genießen.

UnterkĂĽnfte in Varberg

Camping in Varberg

Varberg gilt als eine der beliebtesten Campingregionen in ganz Schweden, hier finden sich also hervorragende Bedingungen für einen Campingurlaub. Gerade hier bietet sich Camping sehr an, da die vielen Campingplätze oftmals in direkter Nähe bzw. direkt an Küste und Wasser liegen. So kann man einen einfachen und naturverbundenen Urlaub verbringen, muss aber auch auf Annehmlichkeiten nicht verzichten, da viele Campingplätze eine ganze Reihe an unterschiedlichen Unterkünften und Serviceleistungen anbieten.

Wer es etwas abenteuerlicher haben will, kann sich ans Wildcampen wagen. Diese in Schweden erlaubte Möglichkeit des Campings bietet sich vor allem in Varberg, aber auch in der gesamten Region von Halland, sehr gut an, da es hier viel Wildnis und Natur gibt.

First Camp Kärradal-Varberg
ab 38,50 €
Richtpreis
Angebot
Camping Apelviken.se
ab 51,00 €
Richtpreis
Angebot

Hotels in Varberg

Auch viele der Hotels in Varberg liegen direkt am Strand oder nur wenige Gehminuten entfernt. Außerdem liegen Hotels oftmals auch zentral und in der Nähe von anderen Hotspots. Zudem muss man oftmals auf keinen Luxus verzichten – beziehungsweise kann jeder je nach Budget die passende Unterkunft für sich finden, egal ob Hostel oder Designhotel.

Highlights in Varberg sind beispielsweise das Fästningens, ein B&B, das in der historischen Festung liegt und seine Zimmer in der ehemaligen Bäckerei, Krankenhaus und Gefängnis anbietet. Ein anderes Highlight ist das Apelviken Lägenhetshotell, das direkt am Strand in Apelviken liegt und in dem man seinen Urlaub in typisch schwedischen Häuschen genießen kann.

Anreise nach Varberg

Mit Auto und Fähre nach Varberg

Für Reisende aus Deutschland ist Varberg problemlos und unkompliziert mit dem Auto zu erreichen. Die Stadt liegt eher im südlichen Teil Schwedens, sodass die Reisedauer nicht allzu lange dauert. Als Anreise bietet sich unter anderem der Weg über Kopenhagen und die Öresundbrücke an, zu empfehlen ist vor allem aber eine Fähre in eine der naheliegenden Städte. Stena Line bietet die Verbindungen Kiel-Göteborg und Grenå-Halmstad an – beide Ankunftsstädte liegen jeweils nur etwas über 70 Kilometer Fahrstrecke von Varberg entfernt.

Mit dem Flugzeug nach Varberg

Wer bequem und schnell mit dem Flugzeug nach Varberg reisen will, sollte Göteborg ansteuern. Der Flughafen der zweitgrößten schwedischen Stadt ist gut mit dem deutschen Flugnetz verbunden und wird von einigen deutschen Flughäfen direkt angeflogen. Von dort aus kann man mit öffentlichen Verkehrsmitteln – die Zugfahrt von Göteborg bis Varberg dauert ungefähr 50 Minuten – oder mit einem Mietwagen weiter nach Varberg reisen.

eurowings Logo
Fähren nach Schweden bei Stena Line