Finnische Vornamen – Namensideen von klassisch bis beliebt

  1. Home
  2. ›
  3. Lifestyle
  4. ›
  5. Finnische Vornamen – Namensideen von klassisch bis beliebt

Die finnische Sprache unterscheidet sich deutlich von denen der skandinavischen Nachbarländer und hat daher besonderen Wiedererkennungswert. Du bist ein großer Finnland Fan? Warum also dies nicht für einen ausgefallenen oder besonderen Kindernamen nutzen? Neben alten, klassischen und traditionellen Namen – die beispielsweise der nordischen Mythologie entstammen – gibt es auch moderne Namen, die aktuell bei den Finnen sehr beliebt sind. Wenn du auf der Suche nach einem Vornamen für dein Mädchen oder deinen Jungen bist, findest du hier eine große Auswahl.

Typisch finnische Namen und ihre Bedeutung

In Finnland ist Schwedisch die zweite Amtssprache des Landes, weshalb auch ein paar Ăśberschneidungen zu schwedischen Vornamen auftreten. Aber auch die Sprache des finnischen Nachbarlandes Russland hat einen Einfluss.

Dennoch gibt ein paar Vornamen, die in Finnland sehr traditionell sind und die klassisch finnisch klingen. Dabei handelt es sich zum Beispiel um leichte Abwandlungen oder Kurzformen populärer Vornamen (z.B. „Aleksi“ von Alexander) oder um Namen, deren Ursprung in der finnischen Mythologie liegt. Viele dieser haben eine tiefere Bedeutung, die Charaktereigenschaften einer Person beschreiben. Auffällig ist außerdem, dass finnische Namen eher kurz sind.

Wenn du einen typisch finnischen Namen mit passender Bedeutung fĂĽr dein Baby suchst, findest du hier eine Auswahl.

Typisch weibliche Vornamen aus Finnland

Aaada:„Die Geschmückte oder „die Vornehme“
Aika:„Spitze“, „Schneide“ oder „Schwertspitze“
Finja:Übersetzt „die Finnin“, oder auch so viel wie „die Zartfühlende“
Freia/Frija:„Die Herrin“
Juna:„Die Blühende“ oder „die Freundliche“
Kira:„Die Herrin“ oder „die Sonne“
Linnea:„Die Milde“, „die Sanfte“, „die Zarte“ oder „die Freundliche“.
Malin:Kurzform von Magdalena; „die Erhabene“ und „der Turm“
Maya/Maia/Maja:„Die Strahlende“, „das Wunder“
Tallulah:„Sprudelnde Quelle“ oder „fließendes Wasser“
Tarja:„Die Mächtige“, „die Wissende“ oder „die Beschützerin“
Vanja:„Jahwe ist gütig“
Oft haben Namen eine tiefgründigere Bedeutung, die zum Charakter passen sollte – so auch im Finnischen.

Viele finnische Prominente tragen fĂĽr das Land typische Namen, darunter zum Beispiel die Sänger Samu Haber und Ville Valo, die beiden Formel 1 Rennfahrer Kimi Räikkönen und Mika Häkkinen oder auch der Skispringer Janne Ahonen. Das beweist: Finnische Namen sind ein echter Exportschlager.

Typisch männliche Vornamen aus Finnland

Aleksi:Finnische Version von Alexander; „Der Beschützer“, „der Helfende“, „der Abwehrende“
Alvar:„Elf“, „Naturgeist“ oder auch „Krieger“
Birger:„Helfer“ oder „Beschützer“
Eetu:„Hüter seines Besitzes“
Kimmo:„Gott richtet auf“
Leevi/Levi/Levy:„Höher als ein Hügel, aber nicht so hoch wie ein Berg“
Lenni:„Der Löwenstarke“
Nilas:Skandinavische Version von Nils; „Sieg des Volkes“
Onni:„Das Glück”, „der Glückliche”
Oskari:„Die Gottheit“ oder „der Speer“
Tapio:Aus der Mythologie Finnlands; „Der Gott des Waldes, der Tiere, und des Jagens“
Ville:„Der Willensstarke“, „der Entschlossene“

Bei den finnischen Namen fällt vor allem die Schreibweise mit doppelten Vokalen oder Konsonanten auf, die sich von der uns bekannten Schreibweise unterscheidet (z.B. „Iida“ satt „Ida“). Dieser Unterschied zeigt sich auch in der finnischen Aussprache: Die Doppelbuchstaben kennzeichnen besonders lange Laute. Sie werden in der Regel doppelt so lang ausgesprochen wie der einfache Laut. 

Finnische Namen für Mädchen

Die 10 schönsten finnischen Mädchennamen findest du hier:

  1. Anni
  2. Venla
  3. Emma
  4. Iida
  5. Veera
  6. Oona
  7. Sara
  8. Vilma
  9. Elina
  10. Siiri

Finnische Namen fĂĽr Jungen

Hier haben wir die 10 schönsten Jungennamen aus Finnland aufgelistet:

  1. Antti
  2. Jami
  3. Joona
  4. Aleksi
  5. Samu
  6. Jaakko
  7. Aaro
  8. Jesse
  9. Arttu
  10. Juho

Die beliebtesten finnischen Namen 2020/2021

Welche Namen wählen die Finnen selbst für ihren Nachwuchs? Hier findest du die beliebtesten Namen des Landes aus den Jahren 2020 bis 2021, sortiert nach ihrer Häufigkeit.

Für welche Namen entscheiden sich Finnen am häufigsten?

Weibliche Vornamen:

  1. Maria
  2. Sofia
  3. Aurora
  4. Olivia
  5. Emilia
  6. Aino
  7. Matilda
  8. Linnea
  9. Amanda
  10. Helmi

Männliche Vornamen:

  1. Juhani
  2. Olavi
  3. Johannes
  4. Mikael
  5. Oliver
  6. Ilmari
  7. Onni
  8. Elias
  9. Eino
  10. Matias

Noch mehr Inspiration

Wenn du mehr Ideen und Inspiration fĂĽr finnische Vornamen suchst, lohnt sich der Blick in ein Vornamenbuch oder Namenslexikon. Da es leider kaum ein Buch zu finden gibt, das sich speziell mit finnischen Vornamen auseinandersetzt, empfehlen wir dir umfassende skandinavische NamensbĂĽcher.

Passende skandinavische Ausstattung für dein Baby – von Spielzeug, über Kindermöbel und Einrichtung bis hin zu Babymode – findest du in den verlinkten Artikeln.