Kanelbullar: Schwedische Zimtschnecken

  1. Home
  2. ›
  3. Lifestyle
  4. ›
  5. Kanelbullar: Schwedische Zimtschnecken

Zimtschnecken gibt es in Schweden und Dänemark an jeder Ecke zu kaufen. Die Liebe der Schweden zu ihrem Traditionsgebäck geht sogar so weit, dass sie jährlich einen „Tag der Zimtschnecke“ feiern. Aber auch hier sind die Kanelbullar aus dem hohen Norden sehr beliebt und versüßen, neben dem IKEA-Besuch, auch immer öfter den heimischen Kaffeetisch. Hier gibt es alles Wissenswerte rund um das leckere Hefegebäck.

Das schwedische Rezept fĂĽr die sĂĽĂźen Teilchen gibt es hier. Wer das erste Mal mit Hefeteig arbeitet, sollte darauf achten, ihn lange genug ruhen zu lassen, damit er gehen kann.

Kanelbullar

Kanelbullar Rezept

Schwedische Zimtschnecken backen
Gesamtzeit
2 Stunden
Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
Zutaten
  • 0.5 WĂĽrfel frische Hefe
  • 200 ml warme Milch
  • 475 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Ei
  • 150 g Butter
  • 2 TL Zimt
  • 0.5 TL gemahlener Kardamom (wahlweise)
  • 1 EL Milch
  • Hagelzucker
StĂĽck
Schritt 1
1
  • Zutaten
  • 0.5 WĂĽrfel frische Hefe
  • •200 ml warme Milch

Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln und so lange mit dem Schneebesen umrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. 

Schritt 2
2
  • Zutaten
  • 475 g Mehl
  • •75 g Zucker
  • •1 Prise Salz
  • •1 Ei
  • •75 g Butter

Eine neue Schüssel nehmen und das Mehl hineingeben. Zucker, eine Prise Salz und das Ei hinzufügen. Unter Zugeben der Hefemilch langsam mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgerätes vermischen. Anschließend die Butter dazu geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Dieser sollte nicht kleben. Den Teig abdecken und für 45 Minuten gehen lassen.

Schritt 3
3
  • Zutaten
  • 50 g Butter
  • •75 g Zucker
  • •2 TL Zimt
  • •0.5 TL gemahlener Kardamom (wahlweise)

Für die Füllung: Auf einer mehligen Arbeitsfläche den Teig dünn in Form eines Rechteckes ausrollen. 50 g Butter schmelzen. In einer kleinen Schüssel Zucker, Zimt und wahlweise Kardamom mischen. Danach die geschmolzene Butter auf dem Teig verstreichen und und die Zimtmischung gleichmäßig darüber streuen. Nun das Teigrechteck längs durchschneiden und beide Hälften von der langen Seite aus aufrollen. Aus jeder Rolle etwas 12 Stücke schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Nochmal mindestens 20 Minuten gehen lassen und den Ofen auf 200°C vorheizen.

Schritt 4
4
  • Zutaten
  • 25 g Butter
  • •1 Ei
  • •1 EL Milch
  • • Hagelzucker

Für die Glasur: Die Rollen mit einem Backpinsel von oben mit der weichen Butter bestreichen. Das übrige Ei aufschlagen und trennen. Das Eigelb mit der Milch mischen und die Schnecken von oben und an den Seiten damit bestreichen. Zum Schluss mit Hagelzucker bestreuen. Bei 200°C Umluft für ca. 12 bis 15 Minuten backen.

Nährwerte pro Portion
Energie172 kcal
EiweiĂź3 g
Fett8,3 g
Kohlenhydrate21,2 g
Phosphor38,1 mg
Tipp: FĂĽr die Fika

Die Zimtschnecken vor dem Naschen auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen und Kaffee aufsetzen – die perfekte Kombination für eine typisch schwedische Fika.

Tradition & Ursprung

In Skandinavien gibt es die schwedische kanelbulle (Plural: kanelbullar) oder die dänische kanelsnegl (Plural: kanelsnegle), die man in allen Bäckereien und Cafés kaufen kann. „Kanel“ bedeutet in beiden Sprachen „Zimt“.

Zimtschnecken in Schweden
Zimtschnecken in Schweden

Aber nicht nur in Skandinavien ist die Zimtschnecke verbreitet. Unter den Namen cinnamon roll oder cinnamon bun findet man sie auch in ganz Nordamerika. Und in Hamburg isst man gerne „Franzbrötchen“, die in etwa aussehen wie ein Croissant mit Zimtfüllung. Nicht überall sieht das Gebäck gleich aus, denn es gibt unterschiedliche Formen: Klassisch wird es rund gerollt, teilweise aber auch geknotet oder gewickelt. Leicht abgewandelt, sind die in Schweden auch sehr beliebten Kardamomschnecken (kardemummabulle).

Die Schweden essen die Schnecken gerne als fikabröd in ihrer täglichen Fika, der typischen Kaffeepause. Ihren Ursprung hat die Kanelbulle aus Hefeteig hier vermutlich in den 1920er-Jahren, als nach dem ersten Weltkrieg im ganzen Land wieder Backzutaten zur Verfügung standen. Auch in Astrid Lindgrens Kinderbüchern kommen sie vor.

Seit 1999 gibt es in Schweden sogar den  Kanelbullens Dag, also den „Tag der Zimtschnecke“, welcher den Verkauf ankurbeln sollte. Dieser ist jedes Jahr am 4. Oktober. An keinem anderen Tag gehen wohl so viele Zimtschnecken ĂĽber den Tresen – ein Beweis dafĂĽr, dass die Schweden ohne ihr Lieblingsgebäck nicht leben können.

Schwedische Zimtschnecken kaufen

Kanelbullar sind perfekt fĂĽr jede Fika bei dir zu Hause. Sie schmecken – auch wenn wir den Geschmack von Zimt eher mit Winter und Weihnachten verbinden – ganzjährig gut zu Kaffee und Tee.

Wer nicht gerade nach Skandinavien reist oder backen möchte, bekommt auch schnelle Zimtschnecken im Supermarkt. Original schwedisch sind die kleinen Gifflar von der Firma Pågen, die sich auch perfekt als süßer Snack eignen. IKEA bietet in seinem Speisensortiment außerdem tiefgefrorene Zimtschnecken zum Aufbacken an – egal ob für spontanen Besuch oder einen Leckerbissen zwischendurch.

Schwedische Zimtschnecken backen

Es gibt nicht die perfekte Form der Kanelbulle. Besser sie ein bisschen unregelmäßig und sieht somit sofort nach einem schönen, frischen und handgebackenen Teilchen aus. Traditionell skandinavisch werden sie aus einem Hefeteig zubereitet, es finden sich aber auch Abwandlungen mit Blätterteig, die weniger aufwendig sind. Denn diesen gibt es auch als Fertigteig zu kaufen.

FĂĽr das Originalrezept nimmt man am besten frische Hefe oder alternativ Trockenhefe. Die FĂĽllung der Schnecken besteht aus Butter oder Margarine, Zucker und Zimt, wahlweise Kardamom. Die Besonderheit der schwedischen Kanelbullar ist, dass sie am Ende mit Ei bestrichen und anschlieĂźend mit Hagelzucker bestreut werden. In der dänischen Variante sind die Kanelsnegle häufig mit Zuckerguss verziert. Dies macht sie besonders saftig.

Tipp: Bei Rewe kannst du mit einem Klick direkt alle Zutaten bestellen.

Kanelbullar bei Ikea