Kladdkaka: Schwedischer Schokokuchen

  1. Home
  2. ›
  3. Lifestyle
  4. ›
  5. Kladdkaka: Schwedischer Schokokuchen

Klebrig, klitschig und vor allem schokoladig: Das ist der schwedische Kladdkaka. Übersetzen lässt sich dieser ungefähr mit „schmieriger Kuchen“. Ähnlich saftig wie ein Brownie, ist dieser Schokokuchen ein echter Glücklichmacher und dabei noch super einfach zuzubereiten.

Kladdkaka

Kladdkaka Rezept

Schwedischer Schokokuchen
Gesamtzeit
30 Minuten
Zubereitungszeit
10 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zutaten
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 50 g Mehl
  • 2 EL Backkakao
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 Eier
StĂĽcke
Schritt 1
1
  • Zutaten
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • •200 g Butter

Als erstes die Schokolade in Stücke bröseln. Dann die Butter in einem Topf schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokoladenstückchen hinzugeben. So lange umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Schritt 2
2
  • Zutaten
  • 150 g Zucker
  • •2 Prisen Salz
  • •50 g Mehl
  • •2 EL Backkakao
  • •1 TL Vanillezucker

Nun Salz und Zucker zur Butter-Schokoladenmischung hinzufĂĽgen und unterrĂĽhren. AnschlieĂźend Mehl, Kakao und Vanillezucker miteinander vermischen. Dann ebenfalls zur restlichen Mischung geben.

Schritt 3
3
  • Zutaten
  • 3 Eier

Nun ein Ei nach dem anderen hineinschlagen und den Teig glatt rĂĽhren. Danach in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben und auf mittlerer Schiene fĂĽr rund 20 Minuten backen. Der Kuchen sollte beim Herausnehmen noch etwas feucht sein.

Tipp: Anrichten und verzieren

Nach dem Abkühlen den Kladdkaka mit Puderzucker bestreuen. Wer möchte, kann ihn auch mit ein paar frischen Beeren verzieren sowie mit frischer Schlagsahne oder Eiscreme servieren.

Kladdkaka backen

Die Schweden lieben Süßes, ganz besonders in ihrer Fika, der traditionellen täglichen Kaffepause. Ein Klassiker unter den schwedischen Gebäcken ist der Kladdkaka. „Kladdkaka“ bedeutet auf Deutsch so viel wie „schmieriger“ oder „klebriger“ Kuchen. Klingt vielleicht erst einmal seltsam, ist aber sehr lecker: Denn der Kuchen ist besonders saftig und schokoladig. Wer genug von American Brownies hat, sollte das schwedische Traditionsrezept unbedingt ausprobieren!

Im Gegensatz zum Brownie enthält der schwedische Schokokuchen kein Backpulver und wird nicht in eckige Stücke geschnitten, sondern als Kuchenstück serviert.

Und das Beste daran: Er ist super einfach zu backen. Selbst wenn du sonst kein Profibäcker bist, kannst du dich an dieses Rezept ganz ohne die Hilfe einer Backmischung wagen. Und wenn du in Schweden unterwegs bist, solltest du in einem der Cafés und Bäckereien definitiv ein Stück des kultigen Kuchens probieren.

Du möchtest deinen Kladdkaka vegan backen? Kein Problem, denn statt Butter funktioniert auch Margarine oder Speiseöl. Außerdem kann auf die geschmolzene Schokolade durch eine größere Menge Kakaopulver ersetzt werden.

Kladdkaka kaufen

Bei einem Besuch im schwedischen Einrichtungshaus IKEA kannst du den typisch schwedischen Kladdkaka auch kaufen. Der TK-Kuchen muss einfach nur aufgetaut werden – perfekt, wenn es mal schnell gehen soll. Der gekaufte Kuchen lässt sich mit ein paar frischen Zutaten, wie Sahne oder Beeren im Nu aufpimpen.

Eine Kladdkaka Backmischung gibt es leider nicht zu kaufen, das macht aber nichts, weil der Kuchen sehr unkompliziert zu backen ist.

Alle Zutaten bei Rewe