Tromsø: Stadt der Nordlichter und Tor zum Eismeer

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Tromsø: Stadt der Nordlichter und Tor zum Eismeer

Zwischen goldener Mitternachtssonne oder bunten Polarlichtern bietet die Stadt Tromsø in hohen Norden Norwegens alles, was Fans von Natur und Abenteuer suchen. Wer vor Kälte nicht scheut, kann sich hier auf eine Walsafari oder eine Fahrt mit dem Husky-Schlitten begeben. Neben so viel Action kommt jedoch auch die Kultur nicht zu kurz: In den Museen lässt sich nachverfolgen, warum die Stadt als Tor zum Eismeer gilt.

Tromsø
Tromsø
Stadt in Norwegen

Tromsø (auf Deutsch auch Tromsö) ist die größte Stadt im Norden Norwegens und die nördlichste Universitätsstadt der Welt. Sie liegt nördlich des Polarkreises und bietet deshalb die Gelegenheit Nordlichter zu beobachten. Das Stadtgebiet teilt auf das Festland und zwei Inseln auf und bildet das größte in ganz Norwegen, jedoch ist nur ein Bruchteil davon städtisch bebaut. Zum Stadtgebiet gehören u.a. auch Rentierweiden.

Einwohner:77.095
Fläche:2.520 km²
GrĂĽndung:1794

Warum Urlaub in Tromsø machen?

Ob Sommer oder Winter, die Metropole des hohen Nordens ist besonders für Abenteuerlustige immer eine Reise wert. Ihre Lage nördlich des Polarkreises macht diesen Reiz aus und sorgt für Naturerlebnisse der Superlative: Im Winter gibt es in Tromsø eisige Polarnächte, in denen die Sonne nicht aufgeht, aber die Möglichkeit besteht, die spektakulären Nordlichter zu beobachten. Im Sommer gibt es ebenfalls keinen Sonnenaufgang, sondern die Mitternachtssonne macht die Nacht zum hellen Tag.

Blick auf die Tromsøbrua im verschneiten Tromsø.

Tromsø wurde als „Sustainable Destination“ ausgezeichnet, welches weist darauf hinweist, dass das Reiseziel sich besonders nachhaltig entwickelt. Außerdem ist die Sami-Kultur in Tromsø zum Greifen nah. Das indigene Volk der Samen ist hier seit Jahrhundert ansässig und gibt Touristen Einblicke in ihre Traditionen.

Tromsø gilt als nördlichste Universitätsstadt der Welt. Die Uni mit rund 15.500 Studierenden nennt sich „Arctic University of Norway“. DarĂĽber hinaus bietet Tromsø eine spannende kulinarische Szene: Hier gibt es arktische Delikatessen aus der Region, wie etwa Stockfisch oder Rentierfilet. Auch ein Besuch in der nördlichsten Bierbrauerei der Welt mit dem Namen „Mack“ darf nicht fehlen. Daneben gibt es auch kulturelle Highlights, wie Konzerte, Kunstausstellungen und Festivals.

Übrigens: Im Hafen der Stadt legen die Hurtigruten-Schiffe ab. Die ehemaligem Postschiffe Norwegens fahren die norwegische Küste bis zur nördlichsten Spitze des Landes hoch.

Tromsøs Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Eismeerkathedrale

Die Eismeerkathedrale zur Weihnachtszeit

Die Arktische Kathedrale oder Eismeerkathedrale ist das Wahrzeichen von Tromsø. Seit 1965 steht die evangelisch-lutherische Kirche auf der Festlandseite der Stadt auf einem kleinen Hügel.

Das Innere dem Ă„uĂźeren nachempfunden worden: Es soll an Polarlicht und Eis erinnern. Highlight der Kirche ist das groĂźe Fenster aus buntem Glasmosaik. Im Sommer werden hier Mitternachtssonnenkonzerte und im Winter Nordlichtkonzerte veranstaltet.

Polaria

Das Erlebnismuseum Polaria umfasst Ausstellungen zum Thema Arktis und Polarforschung. Es gibt mehrere große Aquarien und Becken mit Meeressäugetieren und verschiedenen Fischarten, um die Tierwelt der Arktis kennenzulernen. Außerdem verfügt das Polaria über ein Panoramakino. Die Bauweise des Museums soll optisch an Eisschollen erinnern.

Polarmuseum

Das Polarmuseum ist ein weiterer Ort, um sich über Tromsø und den Polarkreis zu informieren. In den Ausstellungen geht es um norwegische Polarexpeditionen und ihre Geschichte. Denn die Stadt war in der Vergangenheit immer wieder Ausgangspunkt zahlreicher Arktisexpeditionen – nicht umsonst wird sie das „Tor zum Eismeer“ genannt. Das Museum befindet sich in einem Seebrückenhaus aus Holz.

Berg Storsteinen

Vom Berg Storsteinen aus hat man einen hervorragenden Blick über die Stadt und ihre Inseln sowie die Eismeerkathedrale und die Brücke Tromsøbrua. Entweder man fährt bequem mit der Seilbahn hinauf oder nimmt die Sherpa-Treppe mit ihren über 1000 Stufen nach oben – der Ausblick lohnt sich in jedem Fall, sei es im Hellen oder im Dunkeln auf die beleuchtete Szenerie.

Whale Watching und Winteraktivitäten

Alle Abenteuerbegeisterten sollten im Winter (ungefähr November bis Januar) auf eine Whale Watching Tour bzw. Walsafari gehen. Diese kann auch mit einer Seevogelsafari kombiniert werden.

Von Tromsø aus kann man mit dem Boot oder dem Katamaran nach Kvaløya, auch Whale Island genannt, fahren. Mit etwas Glück und Geduld gibt es in den Fjorden rund um Tromsø die Möglichkeit Buckelwale, Killerwale, Schweins- und Schwertwale in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, denn die Wale ziehen dem Hering hinterher.

Ganz Tromsø wird im Winter zum vielfältigen Tourangebot. Weitere aufregende Abenteuer sind Fahrten mit dem Hunde- und Rentierschlitten, Schneemobil-Touren, Eisfischen oder auch Schneewandern. Zum besonderen Highlight werden diese, wenn dabei auch noch die Nordlichter am Himmel aufleuchten.

Nordlichter Tour

Polarlichter in Tromso
Polarlichter über Tromsø

Auch eine Nordlichter-Tour sollte man als Reisender im Winter nicht missen – wenn man Tromsø nicht ohnehin für eine Beobachtung des Naturschauspiels besucht. Denn die Stadt liegt mitten im Nordlichtoval. Ob eine nächtliche Nordlichterjagd in der Gruppe oder eine mehrtägige Expedition, auch „Aurora Safari“ genannt: Nutze die einmalige Chance, um die bunten Lichter zu sehen. Vor Ort werden Touren alle Art angeboten, die du bequem online buchen kannst.

Tipps fĂĽr die beste Reisezeit und Position, um die Nordlichter zu sehen, findest du in unserem Artikel zu Polarlichter Reisen in Skandinavien.

Flug nach Tromsø

Für die Anreise empfiehlt sich ein Flug nach Tromsø. Der Flughafen Tromsø Langnes befindet sich nur rund 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und Shuttles fahren von hier direkt zu den Hotels.

Flüge von Frankfurt nach Tromsø sind direkt und ohne Zwischenstopps möglich. Ansonsten kann man von Oslo aus nach Tromsø weiterfliegen. Der Inlandsflug dauert rund 2 Stunden. Flüge nach Oslo findest du in der folgenden Auswahl:

eurowings Logo

Hotel

Verschiedene Hotels von günstig bis besonders komfortabel gibt es im Kern von Tromsø. Außerhalb der Stadt warten jedoch auch einzigartige Unterkünfte, wie etwa Iglu-Zelte oder ein Farmhotel. Wer zunächst die Stadt erkunden möchte, wählt ein zentral gelegenes Hotel.

Camping

Camping ist in Tromsø ebenfalls möglich. Auf dem Campingplatz „Tromsø Lodge & Camping“ gibt es neben Stellplätzen auch Holzhütten, in denen es im verschneiten Winter besonders gemütlich ist. Die Übernachtung im Wohnwagen oder Wohnmobil ist in Tromsø eher im Sommer zu empfehlen.

Mietwagen

Wer die Stadt und ihre Umgebung auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich einen Mietwagen online buchen. Modell, Mietdauer und Abholort können nach eigenen Wünschen angepasst werden. Eine große Auswahl an PKWs und auch Wohnmobilen gibt es bei billiger-mietwagen.de oder Mietwagen Check.

Wetter und Klima in Tromsø

Tromsø liegt nördlich des Polarkreises, fast auf dem 70. Breitengrad Nord und in der Transsibirischen Klimazone. Zwar ist es ganzjährig recht kühl, aber im Vergleich zur Polarregion noch angenehm gemäßigt. So können es im wärmsten Monat Juli bis zu 15 Grad werden. Im Winter dagegen ist mit Minusgraden und viel Schnee zu rechnen.

Kreuzfahrten bei Hurtigruten