Lysefjord: Das Tor zu Norwegens Fjorden

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Lysefjord: Das Tor zu Norwegens Fjorden

Klares, blaues Wasser, das sich durch steile Bergwände seinen Weg sucht – auch am Lysefjord in Südnorwegen kann man diese typisch norwegische Natur erleben. Der Südlichste der großen norwegischen Fjorde bietet dabei allerhand zum Entdecken – ob spektakuläre Wanderungen, aufregende Bootstouren oder kleine, gut verstecke Ortschaften im Landesinneren. Hier erfährst du alles, wie und wann du am besten anreise, und was du dir am Lysefjord nicht entgehen lassen darfst.

Warum zum Lysefjord?

Die Magie von Norwegens Fjorden zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern in das nordische Land – blaues Wasser, dichte Wälder und raue Berge bilden den Rahmen für eine Umgebung, in der man sich stunden- oder sogar tagelang verlieren kann. Auf gut 40 Kilometern bietet der Lysefjord all das – ob Wanderungen durch spektakuläre Natur mit atemberaubenden Ausblick oder entspannten Bootstouren auf dem Wasser. Er ist der südlichste der großen Fjorde Norwegens und bildet deshalb sozusagen den „Eingang“ zu der wilden Fjordlandschaft des Landes.

Lysefjord Urlaub
Der Lysefjord ist ein Naturparadies in Norwegens SĂĽden.

Übrigens: Lysefjord bedeutet übersetzt „heller Fjord“. Den Namen verdankt der Fjord den blankgescheuerten felsigen Wänden, die ihn umgeben.

Wo liegt der Lysefjord?

Als südlichster der großen Fjorde Norwegens liegt der Lysefjord wenig überraschend im südlichen Teil des Landes in der Region Rogaland. Nicht weit entfernt liegt die bekannte Großstadt Stavanger an der Südwestküste Norwegens, die auch ein optimaler Startpunkt für einen möglichen Tagesausflug zum Lysefjord ist, da sie nur gut 60 Kilometer Fahrstrecke entfernt liegt.

Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt etwa 435 Kilometer Fahrstrecke entfernt, Kristiansand im Süden ungefähr 255 Kilometer, sodass sich ein Stopp am Lysefjord auch auf einem Roadtrip durch Norwegen gut anbietet. Auf einem Roadtrip kann man auch die anderen großen Fjorde Norwegens besuchen – beispielsweise den Sognefjord, der etwa 400 Kilometer Fahrstrecke entfernt liegt, oder den beeindruckenden Geirangerfjord, der 610 Fahrkilometer weit weg ist.

Lysefjord: Wetter

Das Wetter am Lysefjord ist typisch für Norwegens Süden – im Vergleich zu den nördlichen Teilen des Landes sind die Temperaturen hier eher mild. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September, da die Temperaturen in den Sommermonaten am höchsten sind. Der wärmste Monat ist der Juli, wenn es durchschnittlich 16° Celsius sind. Regenjacke oder Regenschirm sollte man trotzdem auch im Sommer nicht vergessen – der August ist beispielsweise einer der regenreichsten Monate überhaupt!

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten am Lysefjord

Bootstour und Rundfahrt auf dem Lysefjord

Der Klassiker bei einer Fjord-Reise darf natürlich nicht fehlen – eine Rundfahrt mit einem Boot oder Schiff ist auch auf dem Lysefjord eine sehr beliebte Freizeitaktivität. Und dabei gibt es ein abwechslungsreiches Angebot, denn von der typischen Fjordkreuzfahrt auf der Touristenfähre, über spektakuläre Speedboot-Fahrten oder eigenständigen Kanu- oder Kajak-Touren ist alles dabei. So kann man vom Wasser aus die spektakuläre Natur und Landschaft um den Fjord erleben, aber auch bequem die verschiedenen Ortschaften und Sehenswürdigkeiten abklappern.

Preikestolen

Lysefjord: Preikestolen
Der Preikestolen ist das bekannteste Ausflugsziel am Lysefjord.

Der Preikestolen ist eine der bekanntesten und beliebtesten Ausflugsziele in Norwegen überhaupt. Der „Predigtstuhl“ ist ein natürliches Plateau, das auf über 600 Metern Höhe liegt und eine atemberaubende Aussicht über den Lysefjord und die umgebenden Berge bietet.

Die abwechslungsreiche Wanderung dauert ungefähr vier bis fünf Stunden bei acht Kilometern Wanderroute und ist auch für weniger erfahrende Wanderer machbar. Wer sich dennoch nicht alleine auf den Preikestolen traut, kann an einer geführten Wanderung teilnehmen und so noch mehr über die besondere Landschaft des Lysefjords lernen.

Kjerag

Lysefjord: Kjerag
Nichts fĂĽr schwache Nerven ist der Kjerag am Lysefjord.

Ein anderes Natur-Highlight für Wanderfans am Lysefjord ist der Kjerag. Die Wanderung zum Kjerag ist ebenso abwechslungsreich, aber auch etwas anspruchsvoller und dauert ungefähr sechs bis zehn Stunden, die Strecke ist insgesamt rund 11 Kilometer lang.

Der Kjerag ist mit 1084 Metern die höchste Erhebung am Lysefjord – auf der Wanderung überwindet man gut 800 Meter Höhenunterschied. Ist man oben angekommen, kann man ebenfalls das beeindruckende Panorama genießen, oder auf den Kjerag-Stein klettern – ein Stein, der in einer Felsspalte verkeilt ist.

Auch am Kjerag gibt es gefĂĽhrte Wanderungen, was sich gerade fĂĽr wenig erfahrende Wanderer anbietet.

Angeln am Lysefjord

Auch wenn der Lysefjord kein typisches Angelgebiet ist, da er eher im Landesinneren liegt, können Angelfans hier und in den Fjorden drumherum dennoch gut und viele Fische fangen. So findet man hier neben Markelen auch Pollak, Dorsch, Seelachs und Leng, gerade an den steilen Kanten des Ufers. Übrigens ist das Angeln in norwegischen Fjorden gratis und ohne Angelerlaubnis möglich, die Angelsaison in Südnorwegen ist von Mai bis September.

UnterkĂĽnfte am Lysefjord

Camping am Lysefjord

Gerade in den Sommermonaten ist das Camping eine sehr beliebte Art des Urlaubs in Norwegen, da es sehr naturverbunden, unkompliziert und kostengünstig ist. Von daher findet man auch eine Reihe von Campingplätzen in Norwegen, die meisten von ihnen liegen direkt in einer ruhigen Naturlage am Wasser. Außerdem findet man auf den meisten Campingplätzen eine recht große Auswahl an Unterkünften, vom einfachen Stellplätzen – was sich gerade für Roadtrips anbietet – bis hin zu Mobilheimen oder Wanderhütten.

Alternativ kann man sich auch am Wildcamping probieren. In Norwegen erlaubt das „Allemannsretten“ das Zelten in der freien Natur, sofern man mindestens 150 Meter Abstand zu Wohnhäusern und parkenden Autos hält. Das Freistehen mit Auto oder Wohnmobil ist zwar nicht erlaubt, aber in Norwegen gibt es eine große Anzahl an Stehplätzen – oder eben Campingplätzen.

Preikestolen Camping
ab 32,70 €
Richtpreis
Angebot

Hotels am Lysefjord

Wer lieber bequem und komfortabel in einem Hotel unterkommt, kann einen der Orte um den Lysefjord ansteuern, allen voran natürlich Stavanger. Hotels bieten gerade während einem Aktivurlaub mit erlebnisreichen und anstrengenden Tagesausflügen eine willkommene Abwechslung, sodass man hier Komfort und Ruhe genießen kann. Gerade in einer Stadt wie Stavanger gibt es eine große Auswahl an Hotels, sodass für jedes Budget die passende Unterkunft dabei ist.

Anreise zum Lysefjord

Anreise mit Auto und Fähre

Wer mit dem Auto nach Norwegen reisen und nicht ewig unterwegs sein will, kommt an einer Fähre nicht vorbei. Es gibt direkte Fährverbindungen zwischen Deutschland oder Dänemark und Norwegen (z.B. die ColorLines Fähren nach Oslo oder Kristiansand), alternativ kann man auch eine Fähre nach Schweden buchen, beispielsweise die Fährverbindung Kiel-Göteborg an. Von Göteborg zum Lysefjord sind es dann noch gut 700 Kilometer Fahrstrecke.

Von Stavanger aus kann man den Lysefjord durch den Ryfylke-Tunnel erreichen, am Fjord selbst gibt es mehrere Autofähren, beispielsweise Lauvvik oder Forsand. Bei Forsand überquert eine Brücke den Fjord.

Lysefjord Anreise
Am Lysefjord kann man sehr gut mit dem eigenen Auto unterwegs sein.

Anreise mit dem Flugzeug

Wer bequem und schnell mit dem Flugzeug zum Lysefjord nach Norwegen reisen will, kann per Flug nach Stavanger reisen. Verschiedene Airlines bieten Direktflüge an, ansonsten bietet sich ein Zwischenstopp in Oslo an. Von Stavanger aus gelangt man mit Bussen oder Mietwagen zum Lysefjord.

eurowings Logo
Touren am Lysefjord bei Outdooractive