Reisen

Akureyri: Das Tor zum Norden Islands

  1. Home
  2. â€ș
  3. Reisen
  4. â€ș
  5. Akureyri: Das Tor zum Norden Islands

Akureyri ist das Ziel im Norden Islands. Wer eine Islandrundreise macht, der legt hier einen Stopp ein. Die grĂ¶ĂŸte Stadt im Norden ist vor allem bekannt fĂŒr die Natur, die sie umgibt. Whale Watching, Rafting, Reiten und Touren zu den großen Naturschauspielen des Nordens sind hier möglich. Aber auch die Stadt an sich hat einiges zu bieten. Was es mit dem Weihnachtshaus, Herzampeln und dem grĂ¶ĂŸten Kunstmuseum Nordislands auf sich hat, erfĂ€hrst du hier.

Warum Urlaub in Akureyri?

Akureyri ist das Zentrum Nordislands und damit ein beliebtes Ziel fĂŒr alle, die eine Islandrundreise machen. Die KĂŒstenstadt im Norden ist nicht nur die zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt Islands, sondern auch fĂŒr die atemberaubende Natur in der Umgebung bekannt. Whale Watching gehört so zum Beispiel zu den beliebtesten SehenswĂŒrdigkeiten in Akureyri.

Wo liegt Akureyri?

Akureyri liegt im Norden Islands, etwa 400 Kilometer von ReykjavĂ­k entfernt. Die Stadt liegt an einem der grĂ¶ĂŸten Fjorde Islands, dem EyjafjörĂ°ur. Akureyri ist etwa 300 Kilometer von der OstkĂŒste und ist zwischen 200 und 300 Kilometern von den nĂ€chsten KĂŒstenabschnitten im Westen und Osten entfernt.

Das Wetter in Akureyri

Das Klima in Akureyri ist maritim-polar. Das bedeutet, dass die Sommer kalt und die Winter vergleichsweise mild sind. So liegt die durchschnittliche Tagestemperatur in Akureyri in den wĂ€rmsten Monaten des Jahres, Juni bis August zwischen 9° und 11° Celsius. Im Winter geht es im tagsĂŒber im Durchschnitt bis -4° Celsius in den Negativbereich.

Was ist die Beste Reisezeit fĂŒr Akureyri?

Akureyri: Beste Reisezeit
Die Straßen in Island sind im Sommer am besten befahrbar.

Die beste Reisezeit fĂŒr Akureyri reicht etwa von Juni bis August. Dieses kleine Fenster sorgt zwar dafĂŒr, dass sich im Sommer mehr Touristen in Akureyri aufhalten, ist aber auch am angenehmsten, was die WetterverhĂ€ltnisse betrifft.

Da Island einem eher polaren Klima ausgesetzt und eine Hochseeinsel ist, Àndert sich das Wetter hier schnell und kann recht extrem werden.

In diesen Monaten ist es außerdem nicht nur am wĂ€rmsten, sondern der Juni hat zudem auch durchschnittlich die geringste Niederschlagsmenge.

Ein weiterer Faktor, den man bedenken muss, wenn man nach Island reisen möchte, ist die schwierige Befahrbarkeit der Straßen im Winter. So ist Island zwar auch im Winter wunderschön, wer allerdings mit dem Auto unterwegs ist, sollte geĂŒbt darin sein, in winterlichen VerhĂ€ltnissen zu fahren.

Akureyri im Winter bereisen?
Außerdem sind bestimmte Straßen ganz gesperrt und man muss immer damit rechnen, dass eine Straße, auf seiner Route plötzlich geschlossen werden muss. Neben der Tatsache, dass die Reisebedingungen im Sommerhalbjahr besser sind, gibt es zu dieser Zeit auch am ehesten Wale zu sehen. Wer etwas gĂŒnstiger aber trotzdem unter angenehmen Bedingungen reisen möchte, der wĂ€hlt die Randzeiten des Sommerhalbjahres.

Akureyri: SehenswĂŒrdigkeiten

Whale Watching

FĂŒr die Möglichkeit, Wale zu beobachten ist Akureyri bekannt. Whale Watching Touren werden in der Regel im Sommerhalbjahr angeboten. So bekommst du die Möglichkeit, viele verschiedene Walarten und oft auch andere einheimische Tiere wie Papageientaucher zu beobachten. Im EyjafjörĂ°ur hat man dabei eine besonders hohe Chance, Buckelwale zu beobachten.

Akureyri: SehenswĂŒrdigkeiten, Whale Watching
Akureyri ist ein hervorragender Spot, um die großen MeeressĂ€uger von Nahem zu erleben.

Klassische Walbeobachtung, Akureyri
Auf TuchfĂŒhlung mit Buckelwalen und Co

© Manawa
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 1
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 2
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 3
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 4
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 5
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 6
Klassische Walbeobachtung, Akureyri 7
Sensationsniveau: Abenteuerlich
Fitness-Level: FĂŒr alle geeignet
Dauer: 3 Stunden
Sprachen:
Englisch
Französisch
NiederlÀndisch
Mindestalter: 7 Jahre
Stornierungsbedingungen: Flexibel
Saison: GanzjÀhrig

Museen in Akureyri

In Akureyri gibt es das grĂ¶ĂŸte Kunstmuseum Islands außerhalb von ReykjavĂ­k. Es befindet sich in einer ehemaligen Molkerei im islĂ€ndischen Bauhausstil und ist ein hervorragender Ort, um dich ĂŒber islĂ€ndische Kunst und berĂŒhmte KĂŒnstler zu informieren. Außerdem ist das Kunstmuseum von Akureyri ein tolles Ausflugsziel fĂŒr Tage mit schlechtem Wetter.

Ein weiteres Museum interessantes Museum in Akureyri ist das Akureyri Museum. Dort entdeckst du die lokale Geschichte von Akureyri. Es verfĂŒgt ĂŒber einen wunderschönen Garten und befindet sich gleich neben einer Kirche aus dem 19. Jahrhundert.

Schwimmen geht auch auf Island: Schwimmbad und heiße Quellen in Akureyri

Ob das Wetter schlecht ist oder du einfach mal Lust hast, schwimmen zu gehen: Im Sundlaug Akureyrar findest du zahlreiche Becken und Hot Pods verschiedener Temperaturen. Perfekt zum Entspannen nach einem aufregenden Tag beim Wale beobachten, Wandern oder Rafting. Die heißen Quellen sind in Island außerdem ein Kulturgut, das man als Gast unbedingt erlebt haben sollte.

Akureyri: Schwimmbad
Der GoĂ°afoss, mit dem Auto etwa eine halbe Stunde von Akureyri entfernt.

Weihnachtshaus JĂłlahĂșsiĂ°

Einige Kilometer sĂŒdlich von Akureyri befindet sich das Weihnachtshaus, auf IslĂ€ndisch JĂłlahĂșsiĂ°. Hier kannst du das ganze Jahr ĂŒber Weihnachtsdekoration und typisch islĂ€ndische WeihnachtssĂŒĂŸigkeiten kaufen.

Was hat es mit den Herzampeln in Akureyri auf sich?
Eine Sache, fĂŒr die Akureyri bekannt ist, sind die Herzampeln. So sind die roten Ampelzeichen herzförmig. EingefĂŒhrt wurde das 2008 als Reaktion auf die weltweite Finanzkrise. Das soll die Menschen zum positiven Denken anregen.

Akureyri: Hotels

Auch wenn sich viele Reisende in Akureyri fĂŒr ein Ferienhaus oder das Camping entscheiden, gibt es auch in Akureyri die klassische Option, ein Hotelzimmer zu buchen. Besonders kleine Hotels und Pensionen sind auf Island verbreitet. Ein weiteres Highlight sind oft die Schwimmmöglichkeiten und Whirlpools, die einige Hotels anbieten.

FerienhÀuser in Akureyri

Viele entscheiden sich fĂŒr ihre Reise nach Akureyri fĂŒr ein Ferienhaus. Das bietet den Vorteil, dass du so mehr PrivatsphĂ€re als in einem Hotel hast, allerdings im Gegensatz zum Camping mehr Ausstattung vorfindest. Außerdem sind FerienhĂ€user aus Island meist wunderschön und naturnah gelegen, so dass du meist eine tolle Aussicht auf Berge, Vulkanlandschaft und Fjorde hast. In der Umgebung von Akureyri findest du eine Vielzahl verschiedener FerienhĂ€user unterschiedlicher GĂ¶ĂŸe, Ausstattung und Lage. Da ist sowohl fĂŒr ein PĂ€rchen als auch eine grĂ¶ĂŸere Reisegruppe das Passende dabei.

Camping in Akureyri

Akureyri: Camping
besonders wÀhrend des Sommers eignet sich Akureyri gut zum Zelten.

Eine Alternative zum Ferienhaus ist das Camping in Akureyri. In Island war das Wildcamping wie auch in anderen skandinavischen LĂ€ndern erlaubt.

Mit den steigenden Besucherzahlen wurde dies jedoch eingegrenzt. Im SĂŒden der Insel ist das Wildcamping jetzt zum Beispiel ganz verboten.

An einigen Stellen ist es noch unter bestimmten UmstĂ€nden erlaubt, allerdings solltest du dich vorher gut informieren. Insgesamt empfiehlt es sich, auf einem Campingplatz zu bleiben, vor allem da auch die Regeln fĂŒr öffentliches Urinieren verschĂ€rft wurden.

Anreise nach Akureyri

Nach Island reisen kannst du entweder mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff. Die meisten entscheiden sich dabei fĂŒr das Flugzeug und landen in ReykjavĂ­k. Von dort aus empfiehlt es sich mit einem Mietwagen oder -wohnmobil die Ringstraße entlang zu fahren, also eine Rundreise um Island zu machen. Auf diesem Weg liegt im Norden Islands dann Akureyri. Alternativ kannst du natĂŒrlich auch direkt von ReykjavĂ­k mit dem Mietwagen nach Akureyri fahren. DafĂŒr benötigst du mit dem Auto in der Regel etwas mehr als 4,5 Stunden.

eurowings Logo

Mit dem Schiff nach Island

Alternativ kannst du auch mit dem Schiff nach Island reisen und vom Ankunftshafen, der in der Regel in SeyĂ°isfjörĂ°ur im Osten der Insel liegt. Auch von dort aus kommst du bequem auf die Ringstraße. Der Vorteil dieser Variante ist, dass du dein eigenes Auto mitnehmen kannst und so auf Island selbst flexibler bist.

Der Nachteil ist, dass die Anreise lang ist und die FÀhre im Sommerhalbjahr nur einmal wöchentlich zwischen Norwegen und Island verkehrt. Allerdings kannst du so auch einen Zwischenstopp auf den FÀröer Inseln einlegen und diese mit deiner Island-Reise kombinieren.

Akureyri als Kreuzfahrt-Hafen

Auch Kreuzfahrten halten im Hafen von Akureyri. So legst du einen Zwischenstopp in der Stadt ein und kannst auf der selben Reise noch viele weitere Ziele besichtigen. Außerdem ist so auch die An- und RĂŒckreise abgedeckt. Viele Anbieter bieten Landtouren in der Umgebung von Akureyri an.

FlĂŒge bei Eurowings