Skandinavische Beistelltische – Die praktischen Alltagsbegleiter

  1. Home
  2. Möbel
  3. Skandinavische Beistelltische – Die praktischen Alltagsbegleiter

Du hast noch etwas Platz in deinem Wohnzimmer und brauchst gleichzeitig eine Ablagefläche für Bücher und Co.? Dann solltest du dich nach einem Beistelltisch umsehen! Diese kommen häufig sogar mit zusätzlichem Stauraum, sodass du auf kleiner Fläche viel lagern kannst. Hier findest du eine kleine Übersicht zum beliebten Begleiter zu Bett oder Sessel.

Warum ein skandinavischer Beistelltisch?

Kennst du den Unterschied zwischen einem Couchtisch und einem Beistelltisch? Der liegt vor allem in der Größe. Denn während ein Couchtisch zur Größe der Wohnzimmergarnitur passen und bequem von jeder Position auf dem Sofa aus erreichbar sein sollte, wird der Beistelltisch traditionell eher neben Sitzmöbeln, Schreibtischen und ähnlichem aufgestellt.

Manchmal geht es dabei um die Erweiterung des Platzes, zum Beispiel im Arbeitszimmer, und manchmal ist eine kleine Ablagefläche neben dem Sessel einfach praktisch, um Bücher, die Fernbedienung oder das Handarbeitszeug abzulegen. Auch als Nachttisch kann ein Beistelltisch problemlos genutzt werden.

Skandinavische Beistelltische Einleitung
Skandinavische Beistelltische sind nicht nur im Wohnzimmer sehr beliebt.

Beistelltische im Scandi-Style sind in der Regel schlicht, funktional und stilvoll. Beim Material liegt – für Experten des Skandi-Stils wenig überraschend – Holz weit vorne. Aber auch Metall wird hin und wieder verwendet oder auch nur teilweise eingebunden.

Farblich sind Weiß und natürliches Holz, besonders Kiefer und Eiche, beliebt. Da besonders moderne Varianten des Skandi-Stils aber auch gerne mit dunklen Akzenten arbeiten, findest du auch Beistelltische in Schwarz.

Skandinavische Beistelltische: Material

Beistelltische im skandinavischen Design aus Holz

Wenn es einen Klassiker im Bereich des Materials im skandinavischen Stil gibt, dann ist es sicherlich Holz. Das liegt vor allem an der Natürlichkeit, aber auch die Funktionalität und Langlebigkeit von Holz sind im skandinavischen Design sehr geschätzt – Nachhaltigkeit ist schließlich auch hier ein wichtiges Stichwort.

Zudem ist Holz sehr wandelbar und kann in vielen Varianten und Farben in diverse Einrichtungsstile integriert werden, egal ob modern, klassisch oder Retro. Im Alltag nützlich ist zudem die natürliche Robustheit, die Holz meistens besitzt – so ist es gerade für Haushalte mit Kindern oder Tieren vom Vorteil, wenn Möbelstücke etwas mehr aushalten können.

Skandinavische Beistelltische aus Massivholz

Bist du auf der Suche nach einem hochwertigen und gleichzeitig nachhaltigen Beistelltisch, der auch Umzüge problemlos übersteht? Dann könnten Modelle aus Massivholz interessant sein.

Massivholzmöbel werden aus unverarbeitetem Holz einer einzelnen Baumart hergestellt, sodass sie nicht nur besonders robust und langlebig sind, sondern auch die natürliche Maserung des Holzes beibehalten. So besitzt du mit einem Beistelltisch aus Massivholz oft ein echtes Unikat, dass gleichzeitig für ein angenehmes Raumklima sorgt.

Skandinavische Beistelltische aus Metall

Beistelltische aus Metall passen besonders gut in modern eingerichtete Zimmer, beispielsweise im Industrial Style, ebenso gibt es Modelle, die hervorragend zum Retro-Stil passen. Im skandinavischen Stil spiegeln Beistelltische aus Modell oftmals den minimalistischen Aspekt wider, der so klassisch für das nordische Design ist.

Gleichzeitig können aber gerade Beistelltische aus Metall im skandinavischen Stil echte Design-Highlights sein. So gibt es immer mal wieder Möbelstücke, die in abstrakten Formen daherkommen, insbesondere im Gestell. Beliebt sind Metalltische auch für den Garten, da sie einfach zu reinigen sind und einiges aushalten können. Ebenfalls populär sind aber auch Tische mit einem Metallgestell und einer Holzplatte – oder andersrum.

Skandinavische Beistelltische aus Glas

Ebenfalls beliebt in modern eingerichteten Räumen sind Beistelltische aus Glas oder mit Glasplatte. Gerade Möbelstücke, die komplett aus Glas angefertigt sind, wirken zeitlos und stilvoll, verlieren aber auch ihren Minimalismus nicht. Zudem sind sie sehr einfach und schnell zu reinigen, was praktisch ist, da sie empfänglicher für Alltagsspuren sind als Tische aus Holz oder Metall.

Besteht nur die Platte aus Glas, besitzt der Tisch häufig ein Gestell aus Metall. Aber auch Holz wird gerne verwendet, wodurch ein Touch Klassik hinzukommt. Unterschiede gibt es häufig zudem in der Zusammensetzung – bei manchen Tischen ist die Glasplatte eingerahmt, bei anderen liegt sie auf einem Gestell auf.

Skandinavische Beistelltische Material Glas
Skandinavische Beistelltische aus Glas wirken oftmals elegant und modern.

Skandinavische Beistelltische: Welche Form?

Runde und ovale skandinavische Beistelltische

Im skandinavischen Design sehr beliebt sind runde Beistelltische. Diese sind entweder rund- oder ovalförmig. Ein echter Klassiker im Skandi-Stil ist beispielsweise ein Tisch mit runder, weißer Platte und abgespreizten, verjüngenden Beinen aus Holz. Runde Möbel sind vor allem beliebt, da sie keine Ecken besitzen und dementsprechend weicher und offener wirken. Auch die Gefahr beim Stoßen wird so abgemildert.

Runde Beistelltische im skandinavischen Design sind vor allem neben Sesseln und Sofas sehr beliebt. Aber auch als klassische Couchtische finden sie oftmals Verwendung. Manchmal findet man sie auch als Variante mit gleich zwei Ebenen: eine größere Tischplatte, die sozusagen die Basis bildet, und eine häufig etwas kleinere, die höher angebracht ist. So kann mit dem Tisch problemlos Praktisches und Dekoration vereint werden.

Eckige Beistelltische im skandinavischen Stil

Skandinavische Beistelltische Formen eckig
Eckige Beistelltische im Skandi-Stil passen gut in Nischen.

Eckige Beistelltische gibt es vor allem in quadratischer und rechteckiger Form. Beliebt sind beispielsweise Tische in Würfelform. Aber auch abstraktere Formen wie Dreiecke oder sogar noch mehr Ecken und Kanten sind im skandinavischen Stil vorhanden.

Diese passen besonders gut in modern eingerichtete Zimmer. Zudem passen sie, wie der Name es schon vermuten lässt, hervorragend in Ecken und Nischen, was sie gerade in Büros oder in Schafzimmern als Nachttisch beliebt macht – vor allem, da sie häufig weiteren Stauraum bieten.

Eckige Tische wirken oftmals minimalistisch und ordentlich – so geben sie dem Raum Struktur und Ordnung. Insbesondere im skandinavischen Stil überzeugen sie so durch klare Formensprache und Linien.

Beistelltische im skandinavischen Stil: Beliebte Farben

Skandinavischer Beistelltisch in Natur-Optik

Wie oben bereits erwähnt, setzt gerade der Scandi-Style besonders gerne auf Natürlichkeit, weswegen nicht nur Möbel aus Holz sehr beliebt sind, sondern auch Möbel in Holzoptik. Gerade in rustikal eingerichteten Räumen kann so eine gemütliche und ursprüngliche Stimmung erzeugt werden.

Diese Natur-Optik ist so beliebt, dass es sogar einige Beistelltische gibt, die nicht aus Holz bestehen, aber dennoch einen Holz-Look haben. Sie passen in die Stilrichtungen des klassischen skandinavischen Stils sowie in den skandinavischen Landhausstil.

Weiße skandinavische Beistelltische

Fast untrennbar ist das skandinavische Design mit weißen Möbeln verbunden. Das kommt vor allem daher, dass sie gerade in den dunklen skandinavischen Wintern sehr geschätzt werden, da sie für eine aufhellende Atmosphäre sorgen und den Raum gleichzeitig größer und offener wirken lassen.

Sind sie aus Holz gefertigt oder besitzen weitere Holzelemente – vor allem aus hellem Holz wie Birke – passen Beistelltische in weiß ebenfalls hervorragend in den skandinavischen Landhausstil, gerade in Kombination mit weiteren Holzmöbeln. Aber auch in andere Stilrichtungen können weiße Beistelltische im Skandi-Stil aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit problemlos integriert werden.

Skandinavische Beistelltische in anderen Farben: Beige, Schwarz, Bunt?

Davon ab sind natürlich auch noch viele andere Farben beliebt. Vor allem klassische Farben wie Schwarz, beige oder grau kann man häufig finden – diese passen sehr gut in Einrichtungen aller Art.

Und auch der Skandi-Stil mag es ab und an farbenfroh. Besonders Pastelltöne wie helles blau, grün oder rosa sind beliebt, gerade bei den großen skandinavischen Designern darf es dann aber auch ruhig mal etwas knalligeres sein, wie rot oder gelb. Diese Beistelltische passen nicht nur in farblich eingerichtete Zimmer, sondern auch in Räume im Retro-Design oder bunte Kinderzimmer.

Welche Pflege benötigt ein skandinavischer Beistelltisch?

Da ein Beistelltisch ein Alltagsgegenstand ist, solltest du ihn regelmäßig reinigen und pflegen. Das gute ist aber, dass dies bei den meisten Beistelltischen einfach und unkompliziert geht – die zu reinigende Fläche ist meist nur klein und zudem sind die typischen Materialien pflegeleicht.

Oftmals reicht schon ein feuchtes Tuch, mit dem du die Tischplatte abwischst. Um Staub zu sammeln eignet sich natürlich auch ein Staubwischer. Bei Tischen aus Glas kannst du zudem zu Glasreiniger greifen, bei Holz hin und wieder zu einer Politur, sodass dein Tisch seinen natürlichen Glanz behält.

Skandinavische Beistelltische online bestellen

Auch skandinavische Beistelltische lassen sich einfach im Internet bestellen. Dafür sprechen die große Auswahl und Vergleichbarkeit, die das Netz ermöglicht. Zudem sparst du dir den Weg zum Möbelhaus und kannst außerdem schnell und einfach Möbel nach deinem Geschmack finden, indem du Filter nutzt.

Ein vertrauenswürdiger Onlineshop bietet dabei genaue Informationen zu Größe, Form und Material. Außerdem solltest du dich über eventuelle Zusatzkosten, wie zum Beispiel den Versand, informieren, damit du den passenden skandinavischen Beistelltisch für dein Zuhause findest, ohne böse Überraschungen zu erleben.

Skandinavische Beistelltische bei Höffner