Småland: Natur pur im „kleinen Land“

  1. Home
  2. Reisen
  3. Schweden
  4. Småland: Natur pur im „kleinen Land“

Småland – übersetzt „kleines Land“ – ist Schweden, wie es sich viele Deutsche vorstellen: Kleine rote Häuschen, modernes Design und nicht zuletzt unendliche Natur mit Wäldern, Seen und Stränden. Entdecke die südliche Region und genieße ihr gemütliches Ambiente – egal ob auf dem Land oder in den historischen Städten.

Småland
Småland
Historische Provinz in Südschweden

Småland ist die drittgrößte Region Schwedens und liegt im Süden des Landes an der Ostsee. Ihre Landschaft ist geprägt von Nadelwäldern, Seen und Mooren. Der Name Småland geht auf die Gründung der historischen Provinz zurück, die sich aus mehreren „kleinen Ländern“ zusammensetzt.

Landesteil:Götaland (Südschweden)
Fläche:32.076 km²
Einwohner:754.600

Småland: Naturidylle in Südschweden

Denkt man an Schweden, hat man sofort Bilder von grünen Wäldern, Wiesen und Seen vor Augen, zwischen denen vereinzelt kleine rote Holzhäuser stehen. Wer das idyllische Flair von Michel aus Lönneberga oder den Kindern aus Bullerbü einmal hautnah erleben möchte, der ist in Småland genau richtig.

Die Region bietet nicht nur zahlreiche sehenswerte Ortschaften, sondern auch eine beeindruckende Naturlandschaft. Im Nordwesten grenzt Småland an Schwedens zweitgrößten See, den Vättern. Und in Västervik erwartet dich die Ostsee mit dem Schärengarten von Tjust. Darüber hinaus machen vier Nationalparks und unzählig viele Naturschutzgebiete die Region aus.

Bunn-See

Der Bunn-See in Småland

Smålands Seen

Småland ist reich an Seen, von klein bis groß.

Jönköping am Vättern

Die Stadt Jönköping am See Vättern

Blick auf Västervik

Die Stadt Västervik an der Osteeküste

Die größte Seen innerhalb der Region sind Bolmen und Åsnen. Da sie besonders fischreich sind, finden Angler hier optimale Bedingungen vor. Auf den Seen liegen zahlreiche kleine, grüne Inseln. Am Åsnen befindet sich einer der Nationalparks, der mit seiner unberührter und uralten Landschaft aus Wald und Sumpf beeindruckt.

Småland lädt mit seiner typisch skandinavischen Terrain besonders zum Wandern ein. Aber auch zum Radfahren, besonders Mountainbiking, bietet die Region vielseitige Reviere und Trails. Darüber hinaus kannst du per Kajak oder Kanu Küste und Seen erkunden. Im Sommer ist an einigen Stränden in Småland sogar schwimmen möglich. Oder wie wäre es mit einem entspannten Bootsausflug auf einem historischen Dampfschiff, das über die Seen und Kanäle der Region schippert?

Smålands Kultur: Modernes Design trifft auf Märchenwelt

Småland erscheint mit so viel unberührter Natur und den dazugehörigen Erzählungen als verwunschene Märchenwelt. Nicht nur Astrid Lindgrens Geschichten kannst du hier hautnah erleben. Das Märchen-Museum von Ljungby fasziniert die ganze Familie mit den berüchtigten Sagen Smålands.

Schloss Kalmar

Das Schloss Kalmar

Huskvarna in Jönköping

Blick auf den Stadtteil Huskvarna in Jönköping

Holzhäuser in Eksjö

Holzhäuser in Eksjö

Wasserturm in Eksjö

Der alte Wasserturm im Wasserversorgungspark in Eksjö

Vor allem in den Städten Smålands kommen kulturelle Erlebnisse nicht zu kurz. Im historischen Zentrum Kalmar wurde 1397 die Kalmarer Union zwischen Schweden, Dänemark und Norwegen gegründet. Hier findest du das beeindruckende Schloss Kalmar, eine alte Festung am Meer aus dem 13. Jahrhundert. Bei einer historischen Tour durch Småland solltest du auch Eksjö nicht vergessen, das für seine Holzhausarchitektur bekannt ist. Die mittelalterliche Altstadt steht sogar unter Denkmalschutz.

Weiter geht es in Jönköping, das an der Südspitze des Vättern liegt. Die Stadt gehört den zu den zehn größten in ganz Schweden und beherbergt eine Universität und zahlreiche Museen. Auch im gemütlichen Växjö, die Stadt im Herzen Smålands, befindet sich eine Universität sowie das Smålands Museum.

Neben Natur und Geschichte, ist Småland auch für Innovation und skandinavisches Design bekannt. Hier befindet sich das sogenannte „Glasreich“, das Zentrum für Glaskunst. Seit dem 17. Jahrhundert haben sich in der Region zahlreiche Glasbläsereien angesiedelt. Und warum heißt das Kinderparadies im IKEA eigentlich Småland? Der kleine Ort Älmhult in Småland ist der Ursprungsort des Möbelgiganten, an dem die erste Filiale eröffnet wurde. Heute befindet sich hier das IKEA-Museum und gegenüberliegend das IKEA-Hotel.

Tipp: Besuche Småland in der Zeit um das traditionelle Mittsommerfest und erlebe die Zeremonien sowie die traditionellen Speisen auf den Dorffesten, zum Beispiel in Västervik, Vimmberby oder Åsens by.

Auf den Spuren von Astrid Lindgren

Småland: Bullerbü

Sevedstorp: Der idyllische Drehort von "Wir Kinder aus Bullerbü"

Vimmerby: Astrid Lindgren Welt

Vimmerby: Freizeitpark "Astrid Lindgren Welt"

Ob nach Bullerbü oder Lönneberga: In Småland bist du ganz nah dran an den Helden aus den wohl bekanntesten Kindergeschichten. Besuche Astrid Lindgrens Welt in ihrem Geburtsort Vimmerby. Der Freizeitpark begeistert mit seinen Freilichtbühnen Groß und Klein. Das frühere Elternhaus von Astrid Lindgren ist heute ein Museum und kann besichtigt werden.

Für echtes Småland-Feeling findest du zwischen Vimmerby und Lönneberga den Dorfplatz von Sevedstorp mit seinen roten Holzhäusern – den Drehort der Bullerbü-Filme.

Regionale schwedische Küche in Småland

Småland ist die Region für regionale schwedische Küche mit frischen Zutaten, wie Beeren, Äpfel, Kräuter, Pilze und Fisch. Kaufe diese am besten in den Hofläden der Landwirte oder auf dem Markt.

Preiselbeeren, schwedisch lingon, sind das „rote Gold“ Smålands und wachsen im zwischen August und September in den Wäldern. Koste sie frisch vom Strauch, als Saft oder als Marmelade (sylt) in Kombination mit dem typischen Käsekuchen aus der Region (ostkaka). Weitere smålandische Spezialitäten sind isterband, eine grobe Grütz- oder Bratwurst, und polkagris, Zuckerstangen mit Pfefferminzgeschmack aus dem Ort Gränna.

Preiselbeeren Lingon

Preiselbeeren – lingon – werden als "rotes Gold" Smålands bezeichnet

Isterband Bratwurst

Spezialität aus Småland: Isterband, eine würzige Bratwurst mit Kartoffeln in Dill und Roter Beete