Sundsvall: Die malerische Steinstadt an der OstseekĂĽste

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Sundsvall: Die malerische Steinstadt an der OstseekĂĽste

Die Innenstadt gilt als eins der schönsten Stadtzentren in ganz Schweden, die Ostsee liegt direkt vor den Toren der Stadt und auch Outdoor- und Wanderfans finden hier hervorragende Bedingungen: Das ist die Stadt Sundsvall im Osten des Landes. Hier trifft malerisches Stadtbild auf vielseitige Natur und spannende Geschichte – eine Reise nach Sundsvall ist viel mehr als nur ein typischer Städtetrip.

Warum Urlaub in Sundsvall?

Sundsvall: Urlaub
Ein Urlaub in Sundsvall verbindet malerisches Stadtbild mit traumhafter Natur.

Die bewegte Geschichte der Stadt spiegelt sich in ihrem Stadtbild wieder: Sundsvall hat in der Vergangenheit schon so einiges durchgemacht. In den 1880er Jahren galt die Stadt als das weltweit größte Handelszentrum für Holzprodukte und war äußerst wohlhabend, doch dann kam es im Hitzesommer 1888 zur Feuerkatastrophe und die gesamte Stadt brannte binnen weniger Stunden ab.

Zwei Jahre später fiel der Entschluss, die Stadt wieder aufzubauen – diesmal aber in Stein. Und so entstand das prächtige neue Zentrum der Stadt, das „Stenstan“ genannt wird, und dem Sundsvall den ersten Platz in einer 2017 durchgeführten Umfrage zur schönsten Stadt Schwedens zu verdanken hat.

Aber nicht nur die Innenstadt macht Sundsvall zu einem unvergesslichen Reiseziel. Die Stadt liegt umgeben von wunderschöner und unberührter Natur an der Ostseeküste, wodurch zahlreiche Outdoor-Aktivitäten aller Art vor traumhafter Kulisse durchgeführt werden können. Aber auch das kulturelle Angebot kann sich sehen lassen, die Stadt bietet einige interessante Ausstellungen und Museen – und auch kulinarisch kann die Heimatstadt der bekanntesten schwedischen Marke für das Kultgericht Surströmming einiges anbieten.

Die Sundsvallbron, die den Sundsvallsfjärden überspannt, ist mit 2109 Metern Länge die drittlängste Brücke Schwedens und wurde 2016 als beste europäische Stahlbrücke mit dem „European Steel Bridge Award“ ausgezeichnet.

Wo liegt Sundsvall?

Sundsvall liegt in der schwedischen Region Västernorrland im Osten des Landes. Die Stadt liegt direkt am Bottnischen Meeresbusen, dem nördlichen Ausläufer der Ostsee, und unweit des geographischen Mittelpunkt Schwedens. Folgt man dem Straßenverlauf, liegt Sundsvall ungefähr auf halber Strecke zwischen Stockholm und Umeå – in die schwedische Hauptstadt sind es ungefähr 375 Kilometer Fahrstrecke, weiter nördlich zum Zentrum im schwedischen Norden 260 Kilometer.

Wetter in Sundsvall

Das Wetter in Sundsvall lockt mit angenehm milden Temperaturen und viel Sonnenschein (bis zu 20 Stunden!) im Sommer und kühlen Minusgraden inklusive Schnee und Polarlichtern im Winter. Die beste Reisezeit für die Hafenstadt ist von Juni bis August, da hier die durchschnittlichen Temperaturen bei bis zu 21° Celsius liegen und es wenig Regen gibt. Auch die Wassertemperatur kann in den Sommermonaten bis auf 20° Celsius steigen, sodass Outdoorfans problemlos Sport am, im und auf dem Wasser ausführen können.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Sundsvall

Stenstan

Um die historische Innenstadt von Sundsvall kommt man bei einem Besuch nicht herum. Das harmonisch gebaute Viertel aus dem späten 19. Jahrhundert ist noch immer gut erhalten und lädt zum Spazieren und Entdecken ein. Rund um den Stora Torget, also den großen Platz, liegen rund 600 prächtige und aufwendige Gebäude, die nach dem Vorbild der Stadtbilder der Metropolen a la Berlin und Wien errichtet wurden. Sie sind umringt von breiten Straßen, großen öffentlichen Plätzen und großzügigen Grünanlagen.

Zu den Highlights in der Steinstadt gehört beispielsweise der Springbrunnen im Park Vängåvan, der 1886 errichtet wurde und eine Vielzahl von Tieren zeigt, die zu dieser Zeit in Schweden noch weitgehend unbekannt waren, beispielsweise Löwen und Delfine. Auch das Hirschska Huset ist einen Besuch wert. Der spektakuläre Bau im Stil der Neorenaissance erstreckt sich über die gesamte westliche Seite des Stora Torgets. Hier sitzt auch der Wächter der Stadt: An der Spitze des Glockenturms ist ein goldener Drache angebracht, der die Bewohner vor Feuer schützen soll.

Weitere Highlights sind das Hedbergska Huset, das an die Pariser Stadtpaläste erinnert, die Kombination aus Holmströmska und Granska Huset, und die neugotische Kirche Gustaf Adolfs Kyrka mit ihrem 81 Meter hohem Turm.

Sundsvall: Stenstan
Die Fassaden der Stenstan in Sundsvall erinnern an europäische Metropolen.

Kulturmagasinet

Vier ehemalige Lagerhäuser bilden das Kulturmagasinet, das kulturelle Zentrum und Herz der Stadt. Hier ist die Stadtbibliothek beheimatet, ebenso wie das Sundsvalls Museum, das Besuchern die Geschichte und den Werdegang der Stadt näher bringt. Auch ein Museum für Photographie ist im Kulturmagasinet untergebracht, sowie ein Café und weitere Ausstellungen zu moderner Kunst.

Freilichtmuseum Norra Berget

Das Freilichtmuseum Norra Berget liegt – wie der Name es vermuten lässt – auf dem 141 Meter hohen nördlichen Stadtberg von Sundsvall. Den Berg kann man direkt von der Innenstadt aus zu Fuß erreichen, der Aufstieg folgt über Treppen und Stege, bietet aber auch genug Bänke, die zum Genießen der Aussicht einladen. Oben angekommen wartet eines der schönsten Freiluftmuseen Schwedens: Norra Berget ist aufwendig und liebevoll angelegt und stellt die Geschichte und Kultur von Stadt und Region vor. Neben den typischen roten Holzhäusern gibt es auch verschiedene Tiergehege, viel Natur, Spielplätze, Cafés und einen Aussichtsturm.

Outdoor-Aktivitäten

Die Ostsee, die Stadtberge, die Wälder und Seen rund um die Stadt: Sundsvall bietet genug Platz für allerhand Aktivitäten an der frischen Luft. 2018 erhielt die Stadt sogar die Auszeichnung „Outdoor-Gemeinde des Jahres.“ Schwimmen und Kanufahren ist hier sehr beliebt, noch bekannter ist die Umgebung aber für ihre Wanderwege. So beginnt beispielsweise der nördlichste Pilgerweg der Welt, der St. Olavsleden, in Sundsvall, auf dem man auf 560 Kilometern von der Ostseeküste bis zur Atlantikküste ins norwegische Trondheim wandern kann.

Der südliche Stadtberg („Södra Berget“) ist ein großes Naturerholungsgebiet, das sich im Winter zu einem Wintersportparadies verwandelt. Weitere Highlights in der näheren Umgebung sind die Vulkaninsel Alnö, die der Stadt vorgelagert ist und den Spitznamen „Hawaii Norrlands“ trägt, sowie die Höga Kusten Region, die mit ihren Granitklippen und felsigen Inseln zu weiteren Outdoor-Aktivitäten wie Paddeln, Wandern oder Radfahren lockt.

Sundsvall: Outdoor
Sundsvall lockt mit vielseitiger Natur und Outdoor-Angebot.

Gräberfeld Högom

Wer sich für frühzeitliche Geschichte und Archäologie interessiert, sollte das etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegende Gräberfeld von Högom besuchen. Es ist das größte Gräberfeld in Nordschweden und besitzt elf Grabhügel. Zusätzlich kann man einen Runenstein bewundern, der aus der Zeit um ca. 400-500 n. Chr. stammt.

UnterkĂĽnfte in Sundsvall

Hotels in Sundsvall

Als beliebtes Touristenziel bietet Sundsvall einige Hotels fĂĽr verschiedenste Budgets und Vorlieben, so dass jeder das passende Hotel fĂĽr sich finden sollte. Dabei kann man sich entscheiden, ob man in einem schicken Sternehotel unterkommen will, in einem gemĂĽtlichen B&B oder in einem schlichten aber preisgĂĽnstigen Hostel. Bei Anbietern wie HRS kann man verschiedene Hotels ansehen, vergleichen und einfach buchen.

Camping in Sundsvall

Das Camping ist eine beliebte Urlaubsweise in Schweden und den restlichen skandinavischen Ländern. Dabei kann man wählen, ob man auf einem Campingplatz unterkommen will, oder das in Schweden geltende Jedermannsrecht ausnutzt, um beim Wildcampen die schwedische Natur hautnah mitzuerleben. Campingplätze sind in der Regel ebenfalls nah an der Natur und häufig am Wasser, bieten aber auch noch gewisse Serviceleistungen und vor allem Platz. In der Region um Sundsvall gibt es einige Campingplätze, von denen man die Küstenstadt sehr gut erreichen kann.

Bergafjärdens Camping
ab 31,80 €
Richtpreis
Angebot

Anreise nach Sundsvall

Anreise mit dem Auto

Wer über den Landweg mit Auto oder Wohnmobil nach Sundsvall reisen will, kann das problemlos und unkompliziert tun. Die Hafenstadt liegt an der Europastraße 4, die im Süden Schwedens beginnt und über die Landeshauptstadt an der Ostseeküste entlang bis in den Norden ins finnische Tornio führt. So bietet sich Sundsvall auch sehr gut als Zwischenstation auf einem Roadtrip an. Von Deutschland aus erreicht man Schweden einfach und unkompliziert mit Fähren, beispielsweise mit der Finnlines-Linie Travemünde-Malmö oder den StenaLine Verbindungen Rostock-Trelleborg oder Kiel-Göteburg.

Sundsvall: Anreise
Mit dem Auto ist Sundsvall am einfachsten ĂĽber die E4 zu erreichen.

Anreise mit Bus und Bahn

Wer nach Sundsvall reisen will und dabei die schwedische Landschaft beobachten will, kann bequem mit Bus oder Bahn anreisen. Es gibt verschiedene direkte (Fern)Bus- und Zugverbindungen aus vielen schwedischen Städten, die Sundsvall regelmäßig ansteuern. Aus Stockholm wird Sundsvall beispielsweise mit dem X2000-Hochgeschwindigkeitszug angefahren, der die Strecke in etwa vier Stunden zurücklegt.

Anreise mit dem Flugzeug

Wer lieber in den Urlaub fliegt, kann Sundsvall auch über den Luftweg erreichen. Zwar wird der örtliche Flughafen nur aus dem Innland angeflogen, doch gibt es regelmäßige Verbindungen von und nach Stockholm, welches wiederum gut an den europäischen und deutschen Luftraum angebunden ist. Der Flughafen von Sundsvall liegt 17 Kilometer nördlich der Stadt, das Stadtzentrum kann mit Bus, Taxi oder Mietwagen erreicht werden. Alternativ kann man auch mit dem Flugzeug nach Stockholm und von dort aus mit Zug oder Auto weiterreisen.

eurowings Logo
Hotels in Sundsvall bei HRS