Kristiansand: Norwegens Zentrum im SĂĽden

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Kristiansand: Norwegens Zentrum im SĂĽden

Reist man von Dänemark aus mit der Fähre nach Norwegen, kommt man häufig hier an – in Kristiansand, der größten und wichtigsten Stadt an Norwegens Südküste. Die Stadt ist nicht nur Tor zum atemberaubenden Land der Fjorde, sondern bietet selbst ein abwechslungsreiches Stadtbild – Badeurlaub, Freizeitparkspaß, vielseitige Museen und mystische Freiluftgebiete kommen hier zusammen. Hier findest du alles, was du über eine Reise in Norwegens fünftgrößte Stadt wissen musst.

Warum Urlaub in Kristiansand?

Die Stadt Kristiansand an der Südküste Norwegens ist im Sommer ein beliebtes Urlaubsziel, und nicht nur bei Touristen aus Norwegen. Hier trifft urbanes Stadtleben auf Sonne, Strand und Meer. Aber nicht nur Badeurlaub kann man in Norwegens Südzentrum und fünftgrößter Stadt machen, sondern auch die Natur der Umgebung erkunden – beispielsweise auf einer der vorgelagerten Inseln oder den mystischen Naturparks – und eine von Norwegens beliebtesten Attraktionen überhaupt besuchen: den Kristiansand Dyrepark, einen großen Zoo und Freizeitpark.

Kristiansand: Urlaub
Wer nach Kristiansand reist macht Urlaub an Norwegens SĂĽdkĂĽste.

Wo liegt Kristiansand?

Kristiansand liegt im äußersten Süden Norwegens am Skaggerak. Die Stadt liegt in der Provinz Agder, von der sie auch Verwaltungssitz ist. Sie liegt ungefähr auf Hälfte der Strecke zwischen Oslo und Stavanger, zur norwegischen Hauptstadt benötigt man ungefähr 320 Kilometer Fahrstrecke, Stavanger liegt etwa 240 Kilometer nordwestlich. Plant man einen Roadtrip an Norwegens Küste entlang (eventuell sogar bis hoch zum Nordkap), kann auch Trondheim, das gut 800 Kilometer Fahrstrecke entfernt ist, ein Ziel sein. Die norddänische Stadt Aalborg ist dank Fährverbindungen in nur etwa 200 Kilometern Fahrstrecke zu erreichen.

Kristiansand: Wetter

Kristiansand hat ein Ozeanklima, das für relativ milde Temperaturen sorgt. Die beste Reisezeit ist von Juni bis September, da die Temperaturen in diesen Monaten am höchsten sind – die wärmsten Monate sind Juli und August, wenn die Temperaturen durchschnittlich 18° Celsius erreichen. Allerdings sollte man auch im Sommer immer eine Regenjacke oder einen Regenschirm dabei haben. Die kältesten Monate sind Januar und Februar, wobei auch sich die Temperaturen bei durchschnittlich 2° Celsius immer noch im Rahmen halten. Die Wassertemperatur kann im Sommer bis auf 21° Celsius ansteigen.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Kristiansand

Kristiansand Dyrepark

Kristiansand: Dyrepark
Im Kristiansand Dyrepark kann man in die Welt der Piraten abtauchen.

Der Kristiansand Dyrepark ist eine große und vielfältige Anlage, die Zoo und Freizeitpark miteinander verbindet. Der Park liegt 11 Kilometer östlich der Stadt und ist äußerst weitläufig angelegt, sodass man hier viele Stunden verbringen kann, ohne sich zu langweilen – neben dem Zoo gibt es ebenfalls einen Entertainment-Park mit verschiedenen Themenbereichen. Außerdem grenzt das Erlebnisbad Badelandet ebenfalls an den Dyrepark.

Der Zoo, der nebenbei auch noch eine von Norwegens meistbesuchtesten Attraktionen überhaupt ist, kann man nicht nur skandinavische Tiere wie Wölfe und Elche sehen, sondern Arten aus der ganzen Welt – ein Highlight ist das große Savannengehege, über das eine Brücke führt. Auch nicht verpassen sollte man die Kardamom-Stadt, die auf den gleichnamigen Kinderbüchern des Autors Thorbjørn Egner basiert, und „Kaptein Sabeltanns Verden“ (Kapitän Säbelzahns Welt), wo sich alles um Piraten dreht.

Museen in Kristiansand

Kristiansand hat einige interessante und vielseitige Museen für die gesamte Familie anzubieten. Das Kristiansand Museum liegt mitten im Stadtviertel Kongsgård und besteht aus einem Freilichtmuseum, einer Miniatur-Stadt und einem Hauptgebäude mit einer Ausstellung zu Spielzeug. Circa 40 historische Gebäude, die teilweise aus dem 16. Jahrhundert stammen, kann man hier erkunden, unter anderem auch eine Schule und einen Bauernhof. Ein anderes Museumshighlight ist Sørlandets Kunstmuseum, in dem sowohl historische als auch zeitgenössische Kunstwerke aus dem Süden Norwegens ausgestellt werden.

Auch das Kristiansand Cannon Museum ist einen Besuch wert, nicht nur für Geschichtsinteressierte. Acht Kilometer von Kristiansand entfernt liegt eine ehemalige Küstenbatterie, die in den 1940er Jahren von den deutschen Besatzern angelegt wurde. Heutzutage findet man hier eine interessante Ausstellung zum zweiten Weltkrieg, der Besatzungszeit in Norwegen und eine der größten Kanonen der Welt.

Strand Bystranda

Der Bystranda (Deutsch: Stadtstrand) liegt im südöstlichen Stadtzentrum von Kristiansand und ist der beliebteste Badeplatz von Kristiansand, auch aufgrund seiner Inklusion. Der Sandstrand bietet nicht nur Sitzmöglichkeiten, Beachvolleyballplätze, einen Skatepark und einen Spielplatz, sondern auch besonders sauberes Wasser – hier weht die Blaue Flagge, ein Gütezeichen, das nur an Strände verliehen wird, die sich besonders um nachhaltigen Tourismus bemühen. In nur wenigen Orten in Norwegen gibt es mehr Sonnenstunden als in Kristiansand, sodass das Baden hier besonders viel Spaß macht.

Odderøya

Die Insel Odderøya ist eine ehemalige Marinebasis, die heutzutage Freiluftgebiet ist. Hier kann man wunderbar spazieren gehen, entspannen und den Ausblick auf den östlichen Hafen von Kristiansand, die Christiansholm Festung und diverse Bootshäfen genießen. Einen Besuch wert ist auch die Odderøya Festung, die älteste Festung der Stadt und ehemals Nordeuropas größte Quarantänestation. Gerade auf der Ostseite der Insel gibt es gute Bademöglichkeiten. Die Brücke Fiskebrygga verbindet die kleine Insel mit dem Festland. Musikfans sollten dem Kilden Performing Arts Center einen Besuch abstatten.

Kristiansand: Odderøya
Odderøya liegt vor Kristiansand und ist heutzutage ein Freiluftgebiet, das zum Entspannen einlädt.

UnterkĂĽnfte in Kristiansand

Hotels in Kristiansand

Kristiansund hat einige Hotels anzubieten, vom gemütlichen B&B, einfachen Hostel oder schicken Designerhotel ist alles dabei. Dabei haben Hotels häufig den Vorteil einer zentralen Lage – Hotspots oder Bahnhöfe sind oft schnell und unkompliziert zu Fuß erreicht. Außerdem ist bei den meisten Hotels das Frühstück inklusive. Ein Highlight in Kristiansand ist das Radisson Blu Caledonien Hotel, das nur drei Gehminuten von der Fußgängerzone entfernt liegt und kostenfreie Nutzung eines Fitnessraum mit Panoramafenster anbietet. Bei Anbietern wie Opodo kann man Hotels miteinander vergleichen, sodass jeder das passende Zimmer für sich finden kann.

Ferienhäuser in Kristiansand

Ferienhäuser können gerade für Familien und andere Gruppen eine gute Alternative zum Hotel sein. Ferienhäuser geben ein Gefühl von Zuhause sein, insbesondere wenn man von einem aufregenden Urlaubstag wieder in die Unterkunft kommt. Außerdem sind sie oft reich an Platz und bieten oftmals nicht nur eine Küche oder weitere Kochmöglichkeiten, sondern auch einen Gartenbereich – manchmal sogar mit Wasserzugang. In vielen Ferienhäusern ist es außerdem gestattet, Haustiere mitzubringen. Eine Alternative zum Ferienhaus kann, besonders in einer Stadt, eine Ferienwohnung sein.

Camping in Kristiansand

Gerade, aber nicht nur, in den Sommermonaten ist das Camping in Norwegen eine sehr beliebte Art und Weise, Urlaub zu machen. Beim Camping – egal ob beim in Norwegen erlaubten Wildcampen oder auf einem Campingplatz – ist man häufig sehr naturnah – viele Campingplätze liegen am Wasser. Außerdem haben die meisten Campingplätze heutzutage ein großes Angebot, was Art der Unterkunft angeht (vom einfachen Stellplatz bis zum Glamping), und zusätzlich ein breites Spektrum an Serviceleistungen.

Kristiansand Feriesenter
ab 49,60 €
Richtpreis
Angebot

Anreise nach Kristiansand

Anreise nach Kristiansand mit Auto und Fähre

Für Reisende, die mit dem eigenen Auto, Camper oder Wohnmobil anreisen, ist Kristiansand sehr gut zu erreichen. Die Stadt an der Südküste Norwegens hat eine direkte Fährverbindung mit Hirtshals auf dem nördlichen dänischen Festland, sodass Reisende von Deutschland und dem Rest Europas einfach in nur etwas über drei Stunden Fahrzeit nach Norwegen reisen können. Alternativ kann auch eine Fähre nach Oslo oder Göteborg gewählt werden. Gerade für einen Norwegen-Roadtrip bietet sich Kristiansand deshalb hervorragend als Ausgangspunkt. Beliebt sind zum Beispiel Trips vom südlichsten Punkt bis ganz hoch zum nördlichsten Punkt, bei denen man das Land der Fjorde auf eine ganz besondere Art kennenlernen kann.

Anreise nach Kristiansand mit dem Flugzeug

Wer bequem mit dem Flugzeug anreisen will, kann dies recht unkompliziert erledigen. Kristiansands Flughafen liegt etwa acht Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums. Er wird regelmäßig von unter anderem Oslo, Kopenhagen und Amsterdam angeflogen, Direktverbindungen nach Deutschland gibt es nicht. Die großen Flughäfen in Oslo und Kopenhagen sind allerdings sehr gut mit dem deutschen Flugnetz verbunden. Am Flughafen kann man mit Taxi, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Mietwagen zur jeweiligen Unterkunft gelangen.

eurowings Logo

Kreuzfahrten nach Kristiansand

Nicht nur viele Fähren legen im Hafen von Kristiansand an, sondern auch eine Vielzahl an Kreuzfahrtschiffen. Egal ob Norwegentour oder Nordseereise – auf einer Kreuzfahrt kann man in recht kurzer Zeit viel von verschiedenen Ländern sehen und eine ganze Reihe an neuen Eindrücken und Erfahrungen sammeln.

UnterkĂĽnfte in Kristiansand bei Opodo