Stavanger: Die bunte Hafenstadt an Norwegens SĂĽdwestkĂĽste

  1. Home
  2. ›
  3. Reisen
  4. ›
  5. Stavanger: Die bunte Hafenstadt an Norwegens SĂĽdwestkĂĽste

Norwegens viertgrößte Stadt lädt nicht nur zum Erkunden der gemütlichen Gassen der Altstadt und des Hafens ein, sondern ist auch perfekter Ausgangspunkt für Touren in die Natur der Provinz Rogaland. So verbindet die Küstenstadt gekonnt modernes und maritimes Stadtleben mit ursprünglicher und idyllischer Natur. Wenn du neugierig geworden bist, erfährst du hier alles, was du über eine Reise nach Stavanger wissen musst.

Warum Urlaub in Stavanger?

Wer sich für einen Urlaub in Stavanger entscheidet, bekommt nicht nur eine wunderschöne Stadtkulisse, sondern auch atemberaubende Natur direkt an den Grenzen der Stadt. Stavanger hat für alle etwas zu bieten: Entweder kann man gemütlich durch die historische Altstadt oder das Hafenviertel spazieren, eins der spannenden Museen besuchen oder die regionale Natur erkunden – und die hat es in sich. Obwohl Stavanger Norwegens viertgrößte Stadt ist, hat sie ihren Charme und ihre Idylle nicht verloren – durch die Lage am Wasser und die bunten Fassaden der Häuser entsteht ein lebendiges und maritimes Stadtbild.

Stavanger: Urlaub
Urlaub in Stavanger verbindet buntes KĂĽstenstadtleben mit atemberaubender Natur.

Übrigens: Der bekannte Roman „Der Schwarm“ vom deutschen Autor Frank Schätzing spielt teilweise in Stavanger.

Wo liegt Stavanger?

Stavanger liegt im Südwesten Norwegens in der Provinz Rogaland. Die Stadt liegt in der Küstenregion Nord-Jæren und liegt sowohl auf dem norwegischen Festland als auch auf diversen Inseln im Byfjord. Der Boknafjord, der größte Fjord der Region, verläuft nördlich von Stavanger. Die Entfernung zur norwegischen Hauptstadt Oslo beträgt ungefähr 445 Kilometer Fahrstrecke. Näher liegen die Städte Kristiansand im Süden des Landes, das etwa 240 Kilometer Fahrstrecke entfernt liegt, und Bergen, das etwas über 200 Kilometer Fahrstrecke im Norden liegt.

Stavanger: Wetter

Stavanger hat ein Ozeanklima mit Temperaturen, die das Jahr über nicht stark schwanken. Die beste Reisezeit ist von Juli bis September, wenn die Temperaturen am wärmsten sind und durchschnittlich 15 bis 16° Celsius erreichen. Der meiste Niederschlag fällt im Herbst und Winter, in der Zeit zwischen September und Januar, den wenigsten Regen gibt es im Juni. Die kälteste Zeit sind die Wintermonate von Dezember bis März, wenn die Temperaturen durchschnittlich bei 4 bis 5° Celsius liegen. Die Wassertemperatur kann in den Sommermonaten 19° Celsius erreichen.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Stavanger

Unterwegs in Stavanger: Hafen und Gamle Stavanger

Stavanger: Altstadt
Stavangers bunte Altstadt lädt zum Spazieren und Erkunden ein.

Stavangers buntes Stadtbild eignet sich hervorragend für Städtetouren – egal ob zu Land oder zu Wasser. Die Stadt wird vom Byfjord durchflossen, sodass die Nähe zum Wasser immer gegeben ist und eine lebhafte, maritime Atmosphäre entsteht.

Der Hafen der Stadt ist nicht nur einerseits modern, sondern bietet mit den Speicherhäusern eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Die Speicherhäuser wurden um 1800 errichtet und dienten damals vor allem als Lagerhalle für Salz, Heringe und andere Handelsgüter. Heutzutage sind in den kunterbunten Häusern zahlreiche Restaurants zu finden, in denen man die Lage am Wasser genießen kann.

Ein anderes Highlight in der Innenstadt ist Gamle Stavanger, der älteste Teil der Stadt. Hier stehen gut 170 meist weiß gestrichene Holzhäuser aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert. Die mit Kopfstein gepflasterten Gassen laden zu gemütlichen Spaziergängen und Erkundungstouren durch das kleine Stück lebendige Geschichte ein.

Unterwegs in Norwegens Natur: Fjorde, Preikestolen und Co

Stavanger liegt in einer Region, die für seine atemberaubende Natur bekannt ist. So ist die Stadt ein perfekter Ausgangspunkt für Touren und Aktivitäten in der Natur, egal ob Wandern, Bootsfahrten oder Angeln. Zahlreiche Fjorde liegen in direkter Nähe, neben Byfjord und Bokafjord ist auch der Lysefjord nahegelegen, der die Provinz Rogaland auf 40 Kilometern durchzieht. Andere Hotspots und Highlights, insbesondere für Wanderfans, sind der Preikestolen und der Kjerag.

Der Preikestolen ist ein natürliches Plateau, das auf über 600 Metern Höhe liegt und eine atemberaubende Aussicht über den Lysefjord bietet. Die Wanderung dauert ungefähr vier bis fünf Stunden bei acht Kilometer Wanderroute, der Preikestolen selbst liegt etwa 30 Kilometer von Stavanger entfernt. Die Wanderung zum Kjerag ist etwas anspruchsvoller und dauert ungefähr fünf bis sechs Stunden. Der Kjerag ist mit 1084 Metern die höchste Erhebung am Lysefjord. Hier kann man ebenfalls das beeindruckende Panorama genießen, oder auf den Kjerag-Stein klettern – ein Stein, der in einer Felsspalte verkeilt ist.

Stavanger: Outdoor
Outdoor-Fans können von Stavanger aus vielfältige Touren starten.

Museen in Stavanger: Auf den Spuren von Erdöl und Wikingern

Wer mehr über die Geschichte und Entwicklung der Stadt und ganz Norwegen erfahren will, kann eins der zahlreichen Museen in Stavanger besuchen. Eines der beliebtesten Ziele ist das Norwegische Erdölmuseum, das auf spannende Weise zeigt, wie der Fund von Erdöl in der Nordsee die Region und das gesamte Land grundlegend verändert hat. Hier erfährt man mithilfe von Filmen und interaktiven Ausstellungen viel Interessantes und Neues zur Entstehung und zum Abbau von Erdöl und dessen Auswirkung auf die norwegische Gesellschaft. Wer will, kann auch in eine Arbeitsuniform der Arbeiter auf den Bohrinseln schlüpfen. Das Museum hat bis auf die großen Feiertage täglich geöffnet und liegt im Hafenbezirk der Stadt.

Ein anderes Museumshighlight in Stavanger ist das Viking House. Wie der Name es schon vermuten lässt, geht es hier vor allem um Norwegens Helden der Vergangenheit, den Wikingern. Das Viking House ist ein Virtual Reality Erlebniszentrum, das sich besonders auf die Geschichte der Wikinger in der Region um Stavanger spezialisiert hat. Besucher können auf ein Wikingerschiff steigen und so auf eine 25 Minuten lange Reise in die Vergangenheit gehen, die Harald Schönhaar und seine Gefährten fast greifbar macht. Das Viking House liegt zentral in Stavanger und hat von Juni bis August geöffnet, für Gruppen ist es ganzjährig offen. Eine Vorführung bietet Platz für 10 Personen, die Vorführung selbst ist auch auf Englisch und Deutsch verfügbar.

Stavanger: Museum
Stavangers besondere Beziehung zur Nordsee lässt sich in den Museen der Stadt nachvollziehen.

UnterkĂĽnfte in Stavanger

Hotels in Stavanger

Als Norwegens viertgrößte Stadt hat Stavanger eine große Auswahl an Hotels vorzuweisen. Hotels bieten sich bei Städtetrips an, da man bei einem oftmals hohen Level an Komfort häufig eine gute und zentrale Lage hat, sodass man alle Hotspots der Stadt entweder zu Fuß oder in nur wenigen Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann. Außerdem gibt es eine breite Auswahl, sodass für jedes Budget und für jede Vorstellung das passende Hotel dabei ist, vom schicken Designerhotel bis zum gemütlichen B&B.

Highlights in Stavanger sind beispielsweise das Hotel Victoria, das zentral in einem viktorianischen Haus aus dem Jahr 1900 direkt am Wasser liegt und klassisch eingerichtet ist, oder das Radisson Blu Atlantic Hotel Stavanger, das besonders fĂĽr seine Umweltfreundlichkeit bekannt ist, aber auch mit kostenfreiem Fitnessraum und Sauna mit Ausblick ĂĽber die Region punkten kann. Mehr Hotels findet man bei Anbietern wie Opodo.

Stavanger: Hotels
In Stavangers Innenstadt gibt es zahlreiche gemĂĽtliche Hotels.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Stavanger

Für Leute, die in einer Gruppe verreisen – egal ob mit Familie oder Freunden – kann eine Unterkunft in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung interessant sein. Diese bieten vor allem den Luxus, dass man das Gefühl hat, trotz Urlaub zuhause und unabhängig zu sein. Zudem gibt es nicht nur viel Platz, sondern auch eine eigene Kochmöglichkeit. Ferienwohnungen haben außerdem häufig eine zentrale Lage, während Ferienhäuser mit Nähe zum Wasser punkten können. Beim Anbieter FeWo-direkt findet man eine große Auswahl and Ferienhäusern und -wohnungen in Stavanger und Umgebung.

Camping in Stavanger

Auch das Camping ist eine sehr beliebte Urlaubsvariante in Norwegen. Egal ob beim Wildcamping oder auf dem Campingplatz, hier ist man naturnah und häufig recht kostengünstig unterwegs. Gerade in den warmen Sommermonaten bietet sich eine Unterkunft auf einem Campingplatz also an, zudem Campingplätze mittlerweile häufig ein großes Angebot von Unterkünften und Serviceleistungen haben.

Für Outdoor-Urlauber bietet sich die Unterbringung auf einem Campingplatz besonders an, da viele Plätze häufig Wander- oder Fahrradrouten anbieten. Wer komplett unabhängig sein möchte, kann das in Norwegen erlaubte Wildcamping ausprobieren, bei dem man überall in der freien Natur für eine oder zwei Nächte im Zelt übernachten kann – solange man 150 Meter Abstand zum nächsten Wohnhaus hält.

Mosvangen Camping Stavanger
ab 28,10 €
Richtpreis
Angebot

Anreise nach Stavanger

Mit dem Auto nach Stavanger

Wer mit dem Auto nach Norwegen reisen und nicht ewig unterwegs sein will, kommt an einer Fähre nicht vorbei. Es gibt direkte Fährverbindungen zwischen Deutschland oder Dänemark und Norwegen (z.B. die ColorLines Fähren nach Oslo oder Kristiansand), alternativ kann man auch eine Fähre nach Schweden buchen, beispielsweise die Fährverbindung Kiel-Göteborg an. Von Göteborg nach Stavanger sind es dann noch gut 700 Kilometer Fahrstrecke.

Stavanger liegt an der Europastraße 39, die von Aalborg in Dänemark bis nach Trondheim führt und auch einige Fährverbindungen einschließt. Außerdem kann man über die Nordseestraße fahren und die Aussicht auf das Meer und wunderschöne Küstenlandschaften genießen.

Stavanger: Anreise
Wer mit dem Auto und der Fähre nach Stavanger reist, kann die Aussicht auf wunderschöne Küstenlandschaften genießen.

FlĂĽge nach Stavanger

Stavanger besitzt einen eigenen Flughafen, der etwa 15 Kilometer südwestlich in Sola liegt und regelmäßig von unter anderem von Oslo, Bergen und Kopenhagen aus angeflogen wird. Direktflüge von Deutschland aus gibt es wenn nur saisonal, allerdings sind die großen Flughäfen des Landes gut mit dem europäischen und deutschen Flugnetz verbunden. Nach Stavanger gelangt man entweder mit dem Flughafenbus, einem Mietwagen oder der Fjordfähre.

eurowings Logo

Mit dem Schiff nach Stavanger

Stavanger ist nicht nur ein wichtiger Hafen für die Industrie des Landes, sondern auch für den Passagierverkehr und den Tourismus – zahlreiche Fähren und Kreuzfahrtschiffe legen hier an. Ob Kreuzfahrten entlang der norwegischen Westküste bis hoch in den Norden oder Nordseekreuzfahrten zwischen den nordwestlichen Ländern Europas – wer sich für eine Kreuzfahrt entscheidet, kann die eindrucksvolle Natur der Region um Stavanger und Norwegens auf eine ganz besondere Art erleben und zusätzlich noch eine ganze Menge an Städten einfach und unkompliziert besuchen.

UnterkĂĽnfte in Stavanger bei FeWo-direkt