Schwedische Rezepte: „Jättegott“ kochen und backen

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Schwedische Rezepte: „Jättegott“ kochen und backen

Schwedische Küche ist aufgrund ihrer unkomplizierten Gerichte und einfachen Rezepte auch über die Landesgrenzen hinweg sehr beliebt. Ländliche Hausmannskost mit Brot, Fisch, Fleisch und Kartoffeln trifft auf traditionelles Gebäck und verschiedene Süßspeisen. Besonders zu den wichtigen Feiertagen Weihnachten und Mittsommer tischen die Schweden gerne eine reichhaltiges Menü auf.

Die schwedische Küche

Wenn man an schwedisches Essen denkt, hat man sofort Klassiker, wie Knäckebrot und Smörrebröd, Köttbullar, Lachs und Zimtschnecken im Kopf. Diese sind echte Exportschlager, weil sie nicht nur jedem schmecken, sondern sich auch perfekt für die Zubereitung im Alltag in der eigenen Küche eignen.

Denn typisch schwedische Rezepte sind einfach und lecker („jättegott“). Häufig kommen regionale und saisonale Lebensmittel zum Einsatz: Im Sommer etwa lieben die Schweden frische Beeren, Pilze und Kräuter aus den heimischen Wäldern. In der kalten und dunklen Jahreszeit wärmt man sich dagegen gerne mit deftigen Speisen auf. Neben Fisch und Meeresfrüchten gehören auch Rentier- oder Elchfleisch zu den schwedischen Spezialitäten.

Und natürlich dürfen ebenso wenig das reichhaltige Frühstück, der süße Nachtisch und der Snack zum Kaffee („Fika“) fehlen. Deshalb wird in Schweden auch gerne und viel gebacken.

Schwedische Spezialitäten und Rezepte für Mittsommer

Zu Midsommer gibt es traditionell frische und leichte Gerichte.

Schwedische Spezialitäten aus heimischen Zutaten werden häufig auch zum Mittsommerfest im Juni serviert: Kartoffeln, Lachs, Fleisch, Ei, Gemüse und Salat werden frisch zubereitet und mit Kräutern verfeinert – ein buntes Menü für die ganze Familie. Zum Nachtisch gibt es süße Beeren aller Art oder zur Feier des Tages auch eine Jordgubbstårta, eine Erdbeertorte mit Sahne und Vanillecreme (siehe schwedische Torten). Jättegott!

Köttbullar Rezept
Köttbullar: Schwedische Fleischbällchen
Schwedische Sommersuppe
Schwedische Sommersuppe
Schwedische Kartoffeln
Schwedische Kartoffeln: Hasselback-Kartoffeln
Pyttipanna: Schwedische Restepfanne
Smörgåstårta: Schwedische Brottorte
Smörgåstårta: Schwedische Brottorte

Schwedische Rezepte: Backen

Was passt besser zum Kaffee am Nachmittag als süßes Gebäck? Da die Schweden täglich eine Fika abhalten, braucht es schnelle und einfache Backrezepte. Das sogenannte „Fikabröd“ in Form von Keksen und Schnecken hält sich zusätzlich auch noch besonders gut.

Kanelbullar schwedische Zimtschnecken
Kanelbullar: Schwedische Zimtschnecken
Semla Rezept
Semla: Schwedischer Windbeutel
Schwedische Haferkekse Rezept
Havreflarn: Schwedische Haferkekse
Kladdkaka Rezept
Kladdkaka: Schwedischer Schokokuchen

Schwedische Torten Rezepte

Wenn die Schweden festliche Anlässe feiern und zusammenkommen, wird auch gerne eine Torte gebacken. Hier gibt es traditionelle Rezepte, wie Mandeltårta oder Prinzesstårta – am besten schön cremig und süß. Besonders einfach und daher so beliebt ist das Rezept für schwedische Apfeltorte.

Schwedische Apfeltorte
Schwedische Apfeltorte
Schwedische Mandeltorte Rezept
Schwedische Mandeltorte
Schwedische Erdbeertorte Rezept
Schwedische Erdbeertorte

Schwedische Rezepte für Weihnachten

Skandinavische Weihnachten Festtafel Julskinka
Auf der schwedischen Festtafel zu Weihnachten wird Deftiges und Süßes serviert.

Die Schweden zelebrieren Mittsommer und Weihnachten, weshalb es zahlreiche typische Rezepte für diese Anlässe gibt. Schwedische Rezepte zu Weihnachten sind entweder deftig oder süß. In der gesamten Adventszeit wird viel gebacken und genascht, ganz besonders zum Lucia-Fest. Hier stößt man außerdem mit Glögg, der schwedischen Variante des Glühweins, an.

Pepparkakor schwedische Pfefferkuchen
Pepparkakor: Schwedische Pfefferkuchen
Lussekatter
Lussekatter: Schwedische Safranschnecken
Glögg: Schwedischer Glühwein

Noch mehr schwedische Rezepte findest du in unseren liebsten skandinavischen Kochbüchern.

Zutaten bei Rewe